FANDOM


Warnzeichen
VORSICHT!
Diese Seite beinhaltet Informationen zur vierten Staffel von The 100 die noch nicht in Deutschland veröffentlicht wurde. Lesen auf eigene Gefahr




... Das Ziel ist nicht immer alles, A.L.I.E. Wie man das Ziel erreicht ist es ebenso. Es tut mir leid, dass ich dir das nicht gelehrt habe.
— Becca zu A.L.I.E. in Deus Ex Machina (2)


Becca, auch Bekka Pramheda genannt, war ein Nebencharakter in der dritten Staffel von The 100. Sie wird ab Wanheda (1) bis Deus Ex Machina (2) von Erica Cerra verkörpert. Im deutschen wird sie von Susanne Geier synchronisiert.

Becca war eine Wissenschaftlerin und die Besitzerin der Polaris Station. Sie erschuf im Jahr 2051 die K.I. A.L.I.E. die, ein Jahr nach ihrer Erschaffung, den nuklearen Krieg auslöste.

In ihrem Labor auf der Polarisstation arbeitete sie an der zweiten Version von A.L.I.E.s Code. Als sich die 13 Stationen am Einheitstag zusammen schließen wollen, verlässt Becca mit dem zweiten Code die Polarisstation, bevor diese von den anderen Stationen zerstört wird.

Auf der Erde wurde sie zum ersten Commander der Grounder und hilft Clarke Griffin in Deus Ex Machina (2), die Stadt des Lichts und A.L.I.E. zu zerstören.

Vergangenheit

Im Jahre 2051 erschuf Becca zusammen mit Chris die K.I. A.L.I.E. Als sie jedoch realisierte, dass A.L.I.E. eher eine Gefahr als die Rettung für die Menschen ist, sperrte sie die K.I. ein und verließ die Erde in einer Raumstation, der Polaris.

In einem dort eingerichteten Labor arbeitete sie an einer zweiten Version von A.L.I.Es Code. Diesmal wollte sie jedoch, dass die K.I. mit dem Menschen Co-Existiert, die gleichen Bedürfnisse teilt, damit die K.I. versteht, was es bedeutet Mensch zu sein.

Als Cole McAdams, Commander der Polaris, von Peri Gordon erfährt das Becca an einer weiteren Version der K.I. arbeitet, die den nuklearen Krieg auslöste, wollen sie diese zerstören, um beim Zusammenschluss mit den anderen 12 Stationen, nicht noch die restliche Menschheit anzustecken. Becca hält an ihrer Idee fest, mit A.L.I.E. 2.0 die Menschheit retten zu können und reist damit zurück auf die Erde während die Polaris von der Ark zerstört wird.

Auf der Erde trifft sie auf Überlebende und bietet ihnen ihre Hilfe an. Durch das schwarze Serum. dass sie sich spritzte um die Strahlung und das Einsetzen von A.L.I.E. 2.0 zu überleben, schafft sie die Nightbloods, die ebenfalls über eine schwarze Verfärbung des Blutes verfügen. Zudem wird sie zum ersten Commander der Grounder und nahm damit einen großen Platz im Glauben und der Kultur der Grounder ein.

Im Laufe der Serie

In Wanheda (1) ist Becca auf den Videos zu sehen, die Murphy im Bunker findet. Sie wird von Chris in einen großen Raum geführt, in dem sich auch A.L.I.E. befindet. In dem Gespräch der Beiden wird klar, dass Becca A.L.I.E. erschaffen hat und diese das Aussehen ihrer Erschafferin angenommen hat. Als sie die A.I. fragt welche ihre Hauptaufgabe ist, antwortet A.L.I.E., dass sie das Leben besser machen möchte, sie müsse dafür das Hauptproblem lösen: Zu viele Menschen.

In Vergifteter Boden ist Becca selbst nicht zu sehen, wird allerdings von A.L.I.E. als ihre Erschafferin erwähnt. Als Raven A.L.I.E. an das System anschließt, fragt Raven wieso es einen zweiten Code auf der Ark geben sollte und A.L.I.E. erklärt, dass ihre Erschafferin dachte, dass sie eine sichere Arbeitsumgebung bräuchte. Als Raven fragt wieso ihre Erschafferin dies wollte, sagt A.L.I.E., dass sie der Grund war warum ihre Erschafferin eine sichere Umgebung wollte.

Später erzählt Jaha Raven und A.L.I.E., dass er weitere Menschen hat, die sich anschließen wollen, die "Schlüssel" jedoch weg sind. Von Raven erfährt er, dass es ein weiteres Problem gibt: Im System gibt es keine Spur von A.L.I.E.s Code. A.L.I.E. sagt, dass sie sicher ist, dass Becca ebenfalls im All war, jedoch wohl auf keiner der 12 Stationen der Ark.

In Dreizehn erscheint Becca in einigen Flashbacks aus den Jahren 2052 und 2054. Im Jahr 2052 arbeitet Becca in ihrem Labor auf der Polaris. Sie und ihre Assistentin Peri Gordon arbeiten an einem Chip, eine zweite Version von A.L.I.E. mit tentakelartigen Gliedmaßen. Jedoch hat auch dieser noch einige Fehlfunktionen. Sie bekommt einen Notfallanruf von Chris, der ihr erklärt, dass A.L.I.E. entkommen ist und sich nun in Raketen Startcodes hackt. Chris sagt ihr auch dass das "Gift", das A.L.I.E. töten soll, nicht funktioniert. Becca bittet ihn daraufhin Zuflucht im alten Bunker des Leuchtturms zu suchen. Vom All aus beobachtet sie mit ihrer Assistentin und Cole McAdams wie weitere Raketen auf der Erde einschlagen.

Zwei Jahre später ist Becca zu sehen wie sie sich eine schwarze Flüssigkeit injiziert. Als sie alles zusammenpackt, ist zu sehen, dass sie einen ganzen Vorrat an dieser Flüssigkeit hat. Commander Cole betritt ihr Labor, nachdem er von Gordon erfahren hat, dass es Beccas A.I. war, die für den nuklearen Anschlag verantwortlich ist. Er will, dass die Polaris den anderen 12 Stationen beitritt, die die Ark formten. Cole befürchtet jedoch, dass der A.I. die restlichen Stationen infiziert. Becca versucht ihm zu erklären, dass A.L.I.E. 2.0 die Menschen retten wird und der Ark helfen wird zu überleben. Cole weigert sich Becca zu glauben und sucht zusammen mit Peri Gordon etwas, mit dem sie den Chip floaten können. Becca schmeißt beide aus dem Labor und sperrt sich ein. Sie setzt sich den Chip selbst in den Nacken ein, packt ihren Koffer und benutzt eine der Rettungskapseln. Während sie sich auf den Weg zur Erde begibt, wird die Polaris von den anderen Stationen gesprengt.

Sie landet auf der Erde, doch ihr Anzug ist beschädigt. Ein Display zeigt eine Warnung vor zu hoher Strahlung, aber Becca ist es möglich den Helm abzunehmen und trotz der Strahlung zu überleben. Nach der Landung sind Menschen in Schutzanzügen zu sehen, die sich auf den Weg zu Becca machen. Als diese die Menschen erblickt, sagt sie ihnen, dass sie gekommen ist, um zu helfen.

Im Jahr 2150 analysiert Murphy eine alte Rettungskapsel und Wandmalereien von Groundern. Ab hier stellt er die Theorie auf, dass der erste Commander der Grounder von der Polaris kam. Mit dem Fakt das A.L.I.E.s Pillen das gleiche Symbol haben, wie das Tattoo des Commanders, realisiert er, dass alles zusammen gehört.

In Deus Ex Machina (2) schickt Becca Zeichen an Clarke, die ihr den Weg zum Notschalter in der Stadt des Lichts weisen. Dies macht sie u.a. mit einem Unendlichkeitssymbol in einer Ampel, dem selben Zeichen in den Haaren einer Frau oder einem Mädchen, dessen Fahrrad das Zeichen Bildet.

Als Clarke den Notschalter erreicht, erwartet Becca sie und begrüßt sie mit "Commander". Sie erklärt Clarke das sich A.L.I.E. mit dem Geist von Clarke verknüpft hat, Clarke aber selbst die Kontrolle über ihren Geist hat. Weiter erklärt sie, dass nur der Geist der die Kontrolle hat, den Notschalter betätigen kann. Doch bevor Clarke den Schalter betätigen kann, erscheint A.L.I.E. und sagt Clarke, dass sie damit alle Menschen töten wird - Viele Atomkraftwerke, die durch die Bomben beschädigt wurden, beginnen zu schmelzen und bald werden 96% der Erde nicht mehr bewohnbar sein. Becca schaltet sich ein und sagt, dass A.L.I.E. nur Zeit schinden möchte, um das Update, das den Notschalter deaktiviert, zu beenden. Als Clarke fragt, wieso A.L.I.E. diese Information nicht zum rekrutieren benutzt, erklärt A.L.I.E. das ihre Erschafferin, als sie sie das erste Mal von einer Gefahr für das Überleben der Menschheit warnte, A.L.I.E. weg sperrte. Becca fragt A.L.I.E. daraufhin was "Verdrehte Instanziierung" bedeutet. Nachdem A.L.I.E. erklärt, dass es sich dabei um die Umsetzung eines harmlosen Ziels durch gefährliche Methoden, die nicht von menschlichen Programmierern vorhergesehen werden, handelt. Becca entschuldigt sich bei A.L.I.E., dass sie ihr nicht beigebracht hat, das das Ziel nicht das wichtigste ist, sondern der Weg wie man dieses Ziel erreicht. Da Clarke zögert, den Hebel zu ziehen, sagt Becca das sie es jetzt oder nie tun muss, da das Update bald fertig ist. Als Clarke die Fragte stellt, ob A.L.I.E. den Bewohnern eine freie Wahl gebe, den Chip zu nehmen, wenn sie den Hebel nicht zieht, antwortet Becca, dass A.L.I.E. dies nicht kann, weil ihr Hauptbefehl lautet, das Leben besser zu machen, und sie glaubt dies bereits zu tun.

Beccas letzten Worte zu Clarke sind: "Ja Clarke. Es gibt noch Hoffnung." als diese Überlegt ob sie es schaffen, die Menschheit in den nächsten 6 Monaten vor den schmelzenden Atomkraftwerken zu retten. A.L.I.E. sagt ihr noch, dass es keine Hoffnung mehr gibt und sie zusammen die Menschen vor dem Leid und Schmerz retten können. Clarke sagt zu A.L.I.E.: "Man erleichtert Schmerz nicht. Man wächst über ihn hinaus". Sie nickt Becca lächelnd zu, sagt das sie dies auch schaffen und zieht den Hebel mit dem sie die Stadt des Lichts terminiert.

Aussehen

Becca ist eine große attraktive Frau mit langen schwarzen Haaren und braunen Augen.

Persönlichkeit

Becca ist eine intelligente Frau, die mit der von ihr geschaffenen K.I. der Menschheit eigentlich helfen wollte. Als sie jedoch erkannte, dass die K.I. eher eine Gefahr zu sein scheint, sperrt sie A.L.I.E. ein und setzte sich in einer Raumstation ab, um dort in einer sicheren Umgebung an einer zweiten Version zu arbeiten. Sie besitzt eine große Willensstärke und Durchhaltevermögen, wenn sie Ideen umsetzen möchte.

Sie ist schockiert, als sie sieht das A.L.I.E. fast die ganze Menschheit ausgelöscht hat. Sie gibt sich allein die Schuld an der Situation, hält jedoch hartnäckig an der Idee fest, dass sie mit A.L.I.E. 2.0 die Menschen retten kann. Gegen den Willen ihrer Assistentin und Commanders arbeitet und glaubt sie weiter an ihre Ideen.

Auftritte

Staffel Drei
01 Wanheda (1)
Erscheint
02 Wanheda (2)
03 Der 13. Clan
04 Kampf um den Thron
05 Blutgetränktes Land
06 Vergifteter Boden
Erwähnt
07 Dreizehn
Rückblende
08 Alte Gesetze, neue Regeln
09 Der Fall Arkadias
Erwähnt
10 Die Gestohlene Flamme
11 Nimmermehr
Erwähnt
12 Dämonen der Vergangenheit
13 Füg Dich oder Stirb!
Erscheint
14 Morgenröte
Erwähnt
15 Deus Ex Machina (1)
16 Deus Ex Machina (2)
Erscheint
Staffel Vier
01 Echoes
02 Heavy Lies the Crown
03 The Four Horsemen
Erwähnt
04 A Lie Guarded
Erwähnt
05 The Tinder Box
Erwähnt
06 We Will Rise
Erwähnt
07 Gimme Shelter
Erwähnt
08 God Complex
Erwähnt
09 DNR
Erscheint
10 Die All, Die Merrily
Erwähnt
10 The Other Side
Erscheint
11 The Chosen
12 Praimfaya
Erwähnt


Trivia

Bedeutende Tötungen

  • 6,5 Milliarden Menschen. (Indirekt)
  • Besatzung der Polaris (Indirekt)

Zitate

Staffel Drei
Wanheda (1)

Becca: "Bitte nenn deinen Kernbefehl."
A.L.I.E.: "Mein Kernbefehl lautet: Das Leben zu verbessern."
Becca: "Und wie willst du das erreichen?"
A.L.I.E..: "Indem ich das Grundproblem löse."
Becca: "Was ist das Grundproblem, A.L.I.E.?"
A.L.I.E..: "Zu viele Menschen."
Becca: "Zu viele Menschen?"

Deus Ex Machina (2)

Becca: "Define "perverse instantiation."
A.L.I.E.: "Perverse instantiation... the implementation of a benign final goal through deleterious methods unforeseen by a human programmer."
Becca: "Like killing 6.5 billion people to solve overpopulation. The goal isn't everything, A.L.I.E. How you reach the goal matters, too. I'm sorry that I didn't teach you that."

Galerie

Referenzen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.