FANDOM



Wir sollten aus der Vergangenheit lernen, nicht sie wiederholen. - Schluss mit Töten.
— Finn zu Lincoln


Der Anschlag ist die 09. Folge der ersten Staffel und die 09. Folge der Serie The 100. Kim Shumway und Kira Snyder schrieben das Drehbuch. John Behring führte Regie. Die Erstausstrahlung in den USA war am 14.Mai 2014. In Deutschland wurde diese Folge am 12. August 2015 zum ersten Mal ausgestrahlt.

Clarke Griffin und Finn Collins versuchen, einen Frieden zwischen den Groundern und den 100 auszuhandeln. Die Verhandlungen werden jedoch unterbrochen, als Bellamy Blake, Jasper Jordan und Raven Reyes bewaffnet auftauchen und sich in eine Schlacht stürzen wollen.

Octavia Blake und Lincoln kommen sich näher.

Und auf der der Ark kommt es indes während der Feier zum Einheitstag zu einem Anschlag.

Handlung

Im Lager lauschen die Delinquenten per Fernübertragung, als Kanzler Thelonious Jaha auf der Ark eine Rede zur Feier des Einheitstags hält, in der es darum geht, wie alle im nächsten Jahr vor Ort sein werden. Clarke Griffin geht zu Finn Collins und er erzählt ihr, das der Tag der Einheit eine Lüge ist, weil die Ark erst zusammen kam, nachdem eine 13. Station gesprengt wurde. Clarke sagt ihm, dass Frieden aus dieser Gewalt kam, aber Finn fragt, ob es überhaupt Gewalt geben muss. Jasper Jordan kommt mit selbst gebrauten Alkohol aus seinem und Monty Greens Zelt. Während Jasper Drinks serviert, sieht Finn, wie Octavia Blake sich aus dem Camp schleicht.

Jaha setzt seine Rede auf der Ark fort und erzählt allen, dass das erste Exodusschiff in 60 Stunden mit Verstärkung herunterkommen wird. Alle klatschen, und Diana Sydney nähert sich Abigail Griffin. Jaha unterbricht seine Rede um mit dem Einheitstags Festzug zu beginnen, und Diana merkt es an bevor sie geht. Jaha stellt dann die Kinder vor, die "Die Geschichte von uns" aufführen werden. Vera Kane nähert sich ihrem Sohn Marcus Kane und fragt ihn, ob er den "letzten Baum" mitnehmen wird, aber er winkt sie ab. Sie fragt dann, ob er den Segen des Reisenden wenigstens als Abschiedsgeschenk für sie rezitiert. Er sagt ihr, er erinnert sich nicht daran und geht weg. Ein Mädchen im Festzug beginnt zu rezitieren, vor wie langer Zeit, 12 Stationen allein schwebten, als sie beschlossen, sich zu verbinden. Plötzlich rattert eine Explosion durch den Raum. Jahas Ohren klingeln, als er sich neben dem verletzten Mädchen kauert, das die Geschichte erzählte. Arker liegen bewusstlos oder tot am Boden und die Leute versuchen zu helfen. Abby fragt, ob Jaha okay ist und Jaha bittet zu Kane, herauszufinden, wer das getan hat. Kane findet seine Mutter sterbend, mit einem Metallsplitter aufgespießt. Abby kommt herüber um zu helfen, aber sie kann nichts tun. Kane hält seine Mutter und gibt den Reisenden Segen: "In Frieden, mögest du das Ufer verlassen. In Liebe, mögest du das nächste finden. Sichere Passage auf deinen Reisen bis zu unserer letzten Reise zu Boden. Mögen wir uns wiedersehen." Kane sieht, dass vier Mitglieder des Rates ebenfalls tot sind und informiert Jaha, dass es ein Coup ist und sie ihn da rausholen müssen. Als Jaha feststellt, dass Diana vermisst wird, ordnet er eine Sperre an, während Kane nach ihr sucht.

Leutnant Graco sucht nach Diana und Cuyler Ridley und warnt sie, dass sie vermuten, dass Diana hinter der Bombe steckt. Diana bittet Ridley, das Exodusschiff bereit zu machen, damit sie es aufnehmen können. Ridley warnt sie, dass die Beschleunigung des Aufladens des Schiffes zu Störungen der Ark führen wird und die Menschen sterben werden. Diana sagt ihm, dass er das Exodusschiff nehmen soll.

Zurück im Lager trinken die Delinquenten. Clarke nähert sich Bellamy und er sagt ihr, dass er Sicherheit hat, falls Lincoln mit anderen Groundern zurückkommt. Er sagt ihr, sie könnte einen Drink nehmen und erinnert sie daran, dass ihre Mutter in zwei Tagen herunterkommt und die Party vorbei ist. Clarke stimmt zu und sagt ihm, dass er auch etwas Spaß verdient. Bellamy witzelt, dass er seinen Spaß haben wird, wenn die Grounder kommen. Unterdessen ist Raven Reyes damit beschäftigt, Kugeln auseinander zu nehmen, als Finn hereinkommt und fragt, warum sie Bellamy hilft. Sie sagt ihm, dass sie sich freiwillig gemeldet hat und Finn sagt ihr, dass sie versuchen könnten, mit den Groundern zu sprechen. Raven fragt ihn, warum er Lincoln verteidigt, aber er geht, ohne ihre Frage zu beantworten.

Octavia ist draußen in den Wäldern auf dem Weg zu Lincolns Höhle. Sie findet, dass er ihre weißen Blumen hinterlassen hat und sie hebt sie mit einem Lächeln auf. Sie versucht sich in seiner Höhle an ihn heranzuschleichen, zunächst so, als würde sie ihn töten. Er sagt ihr, dass es ihr besser geht und offenbart, dass die beiden jetzt ein Liebespaar sind. Später, als Lincoln Octavia aus seiner Höhle hilft, erscheint Finn plötzlich und schwingt die Klinge, mit der Lincoln ihn erstochen hat. Finn schlägt vor, einen Waffenstillstand zwischen den Groundern und den Delinquenten zu bilden, und Lincoln stimmt zu. Die drei arrangieren ein Treffen zwischen seinem Anführer und Clarke.

Kane und Abby sind auf dem Exodusschiff, als Abby Medikamente liefert. Diana kommt angerannt und sagt ihnen, dass sie den Start verzögern müssen, weil ein Mechaniker, Cuyler Ridley, der Terrorist ist, der die Bombe gelegt hat, weil seine Frau bei der Opferung gestorben ist und er sich selbst gestellt hat. Kane fragt Diana warum sie den Wettbewerb verlassen hat und sie sagt ihm, sie hatte Glück. Dann geht Kane Ridley hinterher.

Im Lager spielt Clarke mit Sterling, Fox und Nathan Miller Trinkspiele, als Finn Clarke unterbricht und weg bittet. Er erzählt ihr von dem Treffen mit den Groundern. Er sagt ihr, dass er denkt, dass sie es dieses Mal besser machen können und Clarke sagt, dass sie Verstärkung brauchen. Finn sagt, die vereinbarten Bedingungen seien keine Waffen. Clarke stimmt zu und sagt ihm, dass sie ihn am Tor treffen wird. Dann sucht sie Bellamy auf und erzählt ihm von dem Treffen und bittet ihn, als Verstärkung zu kommen, ohne es Finn zu erzählen. Unterdessen findet Jasper Raven wie sie an den Kugeln arbeitet und versucht sie für ein Trinkspiel gegen Monroe zu rekrutieren. Er hilft ihr mit den Kugeln, weil er "großartig in Chemie" ist und spricht über seine Eltern, bevor er Raven nach ihrer Familie fragt. Sie sagt ihm, "nur Finn", und Jasper antwortet, dass sie jetzt alle einander haben. Bellamy kommt herein und sagt Jasper, dass er mit ihm kommt und er braucht Waffen und Munition. Raven sagt ihm, dass sie mit ihnen kommt. Jasper nimmt einen letzten Schluck Alkohol bevor er geht.

Clarke und Finn gehen durch den Wald und Clarke stoppt, um seine Stichwunde zu überprüfen. Sie sagt ihm, dass sie nur versucht, sie am Leben zu halten. Während sie weiter zum Treffpunkt gehen, hinterlässt Clarke eine Spur, der Bellamy, Raven und Jasper folgen.

Auf der Ark betritt Kane mit Graco und einem anderen Ark Wächter eine Gefängniszelle und beginnt, Ridley über den Anschlag zu befragen. Ridley erzählt Kane, dass die Arbeiter in der ganzen Ark die Nase voll haben, da es ihre Kinder waren, die zur Erde geschickt wurden, aber sie sind nicht auf dem ersten Landungsschiff. Graco zieht seinen Schockstab heraus und schockt den anderen Wächter, während Ridley Kane niederschlägt und sich befreit. Leutnant Graco und Ridley sperren sie in der Gefängniszelle ein und sagen, dass sie dort sowieso sterben werden, gerade als der Strom anfängt zu flackern. Im Kommandozentrum fragt Jaha Jacapo Sinclair, was passiert und Sinclair sagt ihm, dass die Leute anfangen werden, zu erfrieren. Jaha hebt die Sperre auf, um Leute aus den Gefahrenzonen zu bringen und fragt, wo Kane ist. Sinclair sagt ihm, dass er in der Gefängnisstation ist, wo die Energie aus ist. Jaha findet Kane und Kane sagt ihm, dass es eine Meuterei ist. Auf dem Exodusschiff bereitet Abby Medikamente vor, während sie mit Red, einem Mechaniker, spricht, als Diana und ihre Leute das Schiff übernehmen. Red rennt zurück zur Ark und Diana sagt ihnen, dass sie ihn gehen lassen sollen, weil sie alle anderen nach Hause führen wird.

Clarke und Finn erreichen den Treffpunkt auf einer Brücke, auf der Octavia wartet. Clarke erkennt, dass Octavia es eingerichtet hat und Octavia erzählt Clarke, dass sie Lincoln vertraut. Kurz darauf kommt Lincoln und begrüßt Octavia mit einer Umarmung, die Bellamy, Raven und Jasper von ihrer versteckten Position unter der Brücke aus sehen. Bellamy hält Lincoln im Visier, gerade als die Grounder auf Pferden ankommen. Finn wird sauer, als er sieht, dass sie Waffen tragen. Clarke überquert die Brücke und trifft Anya in der Mitte und bietet ihre Hand, die Anya nicht schüttelt. Anya erzählt Clarke, dass sie einen Krieg begonnen hat, den sie nicht zu Ende bringen kann, als sie ein Dorf nieder brannte, mit den Fackeln die sie starteten, um die Ark zu alarmieren. Die Delinquenten überfielen zudem ihr Land und schickten eine bewaffnete Gruppe, um einen ihrer Leute zu fangen und zu foltern. All diese Handlungen seien Kriegshandlungen.

Auf der Ark versuchen Red, Jaha und Sinclair, die Tür zum Raumschiff zu öffnen, damit sie es nicht starten können. Ridley findet Abby in der Bucht versteckt und bringt sie zu Diana. Diana bittet Abby, mit ihnen zu kommen, weil sie einen Arzt brauchen würden und Abby Jaha keine Treue schuldet, dem Mann, der ihren Mann schweben ließ und sie Clarke wiedersehen könnte. Stattdessen rennt Abby und versucht, die Tür für Jaha zu öffnen, und wird von einer von Dianas Wachen geschockt, aber die Tür öffnet sich so weit, dass Red seinen Brechstab hinein bekommt.

Anya fragt Clarke, ob es wahr ist, dass mehr Krieger kommen und Clarke ihr sagt, dass es wird Ark Wachen geben, aber auch Bauern, Ärzte und Ingenieure. Anya fragt, ob Clarke versprechen kann, dass sie den Bedingungen zustimmen, mit denen sie und Clarke einverstanden sind, aber Clarke kann das nicht versprechen. In der Zwischenzeit entdeckt Jasper Grounder in den Bäumen und ruft allen zu, z rennen, während er anfängt auf sie zu schießen. Anyas Krieger schießen Pfeile auf die Delinquenten. Anya nimmt ihr Messer und will Clarke erstechen, als Bellamy ihr in ihren Arm schießt. Finn rennt über die Brücke, um Clarke in Sicherheit zu bringen. Jasper, Raven und Bellamy rennen los, als ein Pfeil auf Octavia zufliegt. Lincoln schirmt sie ab und wird dabei in die Schulter getroffen. Er bricht ab und sagt, es sei nur ein Kratzer. Lincoln sagt ihnen, dass sie weiterlaufen sollen, bis sie in ihr Lager zurückkehren.

Auf der Ark versuchen sie immer noch, die Tür aufzubrechen, als Sinclair bemerkt, dass sie das Exodusschiff nicht von der Ark abgekoppelt haben, was bedeutet, dass alle Systeme auf der Ark beschädigt sind und alle sterben werden, wenn das Raumschiff startet. Jaha bittet Diana, dies nicht zu tun, und Diana sagt allen die Wahrheit: Es gibt nicht genug Dropships, um alle auf den Boden zu bringen. Red sagt Jaha, dass er keinem von ihnen vertraut, aber er will zur Erde. Er klettert durch die Tür zum Landungsschiff und klopft den Wagen los, so dass das Raumschiff starten kann. Das Raumschiff rutscht von der Ark weg, was dazu führt, dass die gesamte Ark katastrophal beschädigt wird.

Nach dem gescheiterten Treffen auf der Brücke kehren alle ins Camp zurück und machen sich gegenseitig die Schuld an allem. Finn beschuldigt Clarke, sie habe Waffen mitgebracht, und weil sie ihm nicht vertraute, macht er Raven dafür verantwortlich, dass sie zu sehr damit beschäftigt ist, Kugeln zu basteln, und macht Jasper dafür verantwortlich, dass er den ersten Schuss abgefeuert hat. Clarke wirft Finn vor, den Groundern zu vertrauen. Raven wirft Finn vor, dass er ihr nichts davon erzählt hat. Und Octavia beschuldigt Jasper, dass er alles ruiniert hat, bevor er weggegangen ist. Es gibt einen Überschallknall und Clarke und Bellamy schauen auf, um zu sehen, wie das Exodusschiff einen Tag früher, viel zu schnell und ohne Fallschirm herunterkommt. Eine Explosion ist in der Ferne zu sehen und Clarke zerbricht vor Kummer, als sie merkt, dass ihre Mutter tot ist.

Besetzung

Hauptdarsteller

Nebendarsteller

Soundtrack

In dieser Folge gibt es keine besonderen Soundtracks.

Zitate

Bellamy (zu Clarke): “It’s the best Unity Day ever!”
Octavia: "So, what the hell are you doing here?"
Finn: "I could ask you the same thing. I could also ask like how long you've known he speaks English? But, I won't. (indicates blowhorn) You blew this when your people were hunting us - you saved our lives. I have to believe there’s more like you.”
Lincoln: "I stabbed you."
Finn: "And we tortured you. If the two of us can get along then maybe there's hope. Learn from history instead of repeating it, right?"
Finn: "The Ark is about survival at any cost. You know, kill people who fall out of line. When those people get down here, if they feel threatened they will start a war."
Clarke: "Seriously, Finn, you're putting a lot of faith in a guy who stuck a knife in you."
Finn: "And your sounding more and more like Bellamy."
Clarke: "I'm just trying to keep us alive."
Finn: "So am I."
Diana Sydney: "We could use a doctor on the ground. Come with us. You owe Jaha no loyalty. He's killed your husband and betrayed you. You're just like us. Think of your daughter, Abby. You can see Clarke again today."
Abigail Griffin: "I'm nothing like you."
Abigail: "I should be in medical, not packing first aid supplies."
Kane: "The injured have been taken care of and we can do nothing for the dead."
Abigail: "Marcus, I'm sorry. Vera was an amazing spirit."
Clarke: "So, that's how you set this up? You helped him escape, didn't you?"
Octavia: "I trust him, Clarke."
Clarke: "There's a lot of that going around."
Anya: "Your name is Clarke?"
Clarke: "Yes."
Anya: "I'm Anya."
Clarke: "I think we got off to a rough start. But we want to find a way to live together, in peace."
Anya: "I understand. You started a war that you don’t know how to end."
Clarke: "What? No, we didn't start anything. You attacked us for no reason"
Anya: "No reason. The missiles you launched burnt a village to the ground."
Clarke: "The flares? No, that was a signal meant for our families. We had no idea . . ."
Anya: "You're invaders. Your ship landed in our territory."
Clarke: "We didn't know anyone was here. We thought the ground was uninhabited."
Anya: "You knew we were here when you sent an armed raiding party to capture one of us and torture him. These are all acts of war."
Clarke: "I see your point."
Finn (zu Clarke): "Well, if we weren't at war already, we sure as hell are now. You didn't have to trust the Grounders, you just had to trust me."

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Trivia

  • Am Anfang der Folge wird verraten das es eigentlich 13. Stationen waren, die im All schwebten
    • Finn erklärt das der Zusammenschluss der Stationen erst erfolgte, nachdem die 13. Raumstation in die Luft gejagt wurde.
    • In Dreizehn wird enthüllt das die 13. Station Polaris war.
  • Der Bombenanschlag erfolgte durch Diana Sydney und Cuyler Ridley.
  • Finn findet in Lincolns Höhle heraus, dass Lincoln den Delinquenten im Wald öfter vor den Groundern gerettet hat.
    • Lincoln benutze dafür ein Horn das der geblasen hat. Dieses Signal benutzen die Grounder um sich vor den Säurenebel zu warnen.
  • Beim Gespräch zwischen Anya und Clarke erfahren die 100, dass die Leuchtraketen, die sie in Ein Licht am Horizont abgefeuert haben, ein Grounderdorf zerstörte.
  • Die Ereignisse um Finn in Staffel Zwei, wirken durch das Gespräch mit Raven in dieser Folge, sehr surreal.
  • Nach den Flaggen die zu sehen ist, besteht die Ark aus folgenden 12 Nationen:
    • Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Indien, Japan, Russland, Großbritanien, USA, Uganda und Venezuela.
      • Die Indische Flagge ist in dieser Folge verkehrt herum.

Tode in dieser Folge

  • Bombenanschlag:
    • Vera Kane
    • 4 Ratsmitglieder der Ark
    • 1 Bewohner der Ark
  • Abgestürztes Exodusschiff:
    • Diana Sydney
    • Cuyler Ridley
    • Leutnant Graco
    • Unbekannte Anzahl an Sky People
    • Etwa 1.500 Bewohner der Ark durch den Start des Exodus Schiffs und die Folgeschäden an der Ark.
  • 3 Nicht näher benannte Grounder

Referenzen