FANDOM



Der Feind meines Feindes ist die 13. Folge der ersten Staffel und die 13. Folge der Serie The 100. Das Drehbuch schrieb Jason Rothenberg und Dean White führte Regie. Die Erstausstrahlung in den USA war am 11.Juli 2014. In Deutschland wurde die Folge am 26. August 2015 zum ersten Mal ausgestrahlt.

Auf der Erde kommt es hart auf hart, als der Fluchtversuch der Delinquenten durch die Grounder vereitelt wird und sie nun gezwungen sind zu kämpfen. Clarke Griffin versucht eine sterbende Raven Reyes zu retten, während sie sich auf den Kampf vorbereiten. Bellamy Blake muss eine schwierige Entscheidung treffen, die Octavia Blake betrifft. Jasper Jordan kämpft gegen die Zeit als er versucht die Jugendlichen zu retten und Finn Collins macht einen waghalsigen und gefährlichen Schritt.

Die letzten 1000 Bewohner der Ark bereiten sich indes darauf vor, zur Erde zu reisen.

Handlung

Im Dropship versorgt Clarke Griffin die, von John Murphy verursachte Schusswunde, an Raven Reyes Bein. Bellamy Blake blättert durch Lincolns Tagebuch und kommt zu einer Zeichnung eines Reapers und fragt, ob die Reaper ihnen helfen könnten, die ankommenden Grounder zu bekämpfen. Clarke sagt ihm, dass dies keine Option ist. Sie erklärt Raven dann, dass sie mit der Kugel im Bein nicht gehen kann und Finn Collins kommt zu ihrer Bahre. Bellamy nennt Finn einen Feigling, weil er gehen will und Clarke unterbricht sie und sagt ihnen, dass es Zeit ist zu gehen. Finn geht und Clarke erzählt Bellamy, dass sie Bellamy braucht, weil die Delinquenten bereit sind für Bellamy zu kämpfen und zu sterben. Draußen, auf dem Weg aus dem Lager, erwähnt Bellamy 18 Tote und Clarke sagt ihm, dass es 82 Menschen gibt, die noch am Leben sind und denen es gut geht.

Später, nachdem die Delinquenten ihren Marsch zum Meer begonnen haben, bringt Octavia Blake alle zum Stillstand und spürt etwas. Eine Klinge fliegt durch die Bäume und schlägt in Drews Kopf ein. Jasper Jordan schreit "Grounder!" und alle Delinquenten fliehen zurück hinter die Mauern des Lagers. Clarke erkennt, dass sie genau das tun, was die Grounder von ihnen wollen: Zurück ins Lager, damit sie wieder für den Angriff bereit sind. Als die Grounder Späher schon draußen sind, stellt Clarke fest, dass es nicht sicher ist, dass sie versuchen, das Camp wieder zu verlassen und beschließt, dass sie bleiben und kämpfen müssen. Bellamy sagt den Schützen, sie sollen zu ihren Posten kommen und die Tore schließen. Octavia startet mit den Schützen und Bellamy stoppt sie und sagt ihr, dass sie kein Schütze ist. Sie sagt ihm, dass sie ein Grounder ist, so wie er es gesagt hat.

Später erzählen Bellamy und Raven im Dropship Clarke und Finn, dass der Haupteingang mit Landminen vermint wurde und dass Raven ein paar Granaten gebaut hat. Bellamy plant, die Grounder mit Gewehren, Granaten und Landminen in Schach zu halten, um das Tor zu halten. Raven bemerkt, dass wenn die Grounder durch das Tor kommen, sie sich im Dropship verstecken und die Tür schließen und beten müssen. Clarke schlägt vor, den verbleibenden Raketentreibstoff aus dem Raumschiff zu verwenden, um die Raketen zu starten, sobald die Grounder das Raumschiff umzingelt haben, was die Grounder lebend verbrennen würde. Raven sagt, sie kann es tun.

Auf der Ark informiert Jacapo Sinclair, Thelonious Jaha, Marcus Kane und die anderen Bewohner der Ark über die Funktionsweise und die möglichen Folgen der Ankunft der Ark auf der Erde und erklärt, dass einige Teile der Ark zerstört werden, wenn sie zusammen mit den Menschen in die Atmosphäre eintreten. Jaha sagt den Vertretern der Station, dass sie keine andere Wahl haben, wenn sie nicht wollen, dass sie alle sterben.

Zurück auf der Erde sind Clarke und Finn unter dem Dropship und suchen nach ihrem Zündsystem, als Raven erklärt, da sie es nicht selbst tun kann. Clarke vermutet, dass die Kugel doch in Ravens Wirbelsäule ist und dass sie innerlich blutet. Finn schlägt vor, in die Höhle von Lincoln zu gehen, um etwas Gerinnungsmittel zu holen, das die Grounder benutzen, und geht, um es zu holen.

Auf der Ark sind alle Überlebenden in verschiedenen Stationen festgeschnallt. Jaha gibt den Segen des Reisenden und sagt Sinclair, sie sollten ihre Reise zurück zur Erde beginnen. Sinclair versucht, die Stationen der Ark mit Sprengsätzen von Go-Sci und der Erdbeobachtungsstation zu trennen, damit sie dann mit Explosion der Schubdüsen die Ark zur Erde gebracht werden kann, aber die Ferndetonation scheitert. Sinclair informiert Jaha, dass jemand die Bomben manuell detonieren lassen und zurückbleiben muss. Kane meldet sich und ist bereit zu gehen. Abigail Griffin fragt, wie viel Luft Kane haben wird. Sinclair sagt ihr, dass Kane eine Woche, höchstens zwei Wochen haben wird. Plötzlich explodieren die Bomben und erschüttern die Stationen. Jaha sagt Abby von der Erdüberwachungsstation, dass sie bald ihre Tochter sehen wird. Die Stationen der Ark trennen sich von Go-Sci und steuern die Erde an.

Auf der Außenseite des Lagers beginnen Grounder zu erscheinen. Bellamy schließt sich Nathan Miller und Zoe Monroe in einem Schützenloch an, während andere Schützen berichten, dass Grounder sich über ihre Sichtlinien bewegen. Bellamy sieht dann, wie sich Grounder bewegt, und Monroe und Miller fangen an zu schießen, bis Bellamy ihnen sagt, dass sie ihr Feuer halten sollen, aber sie haben bereits keine Munition mehr. Währenddessen sucht Clarke nach einem orangefarbenen Kabel, das die Zündung des Dropships ist. Als Clarke den Draht findet, entdeckt sie, dass er kaputt ist. Raven fragt Clarke, ob sie weiß wie man einen Draht spleißt. Über dem Walkie-Talkie informiert Jasper Raven und Clarke, dass die Landminen funktionieren. Raven erkennt, dass Jasper einen Draht spleißen kann. Clarke ruft nach Jasper, um zum Dropship zu kommen. Draußen, im West-Fuchsloch, bemerkt Jasper, dass die Grounder ihr absichtlich auf sich Feuer ziehen, um ihre Munition zu zerstören, und er sagt den Schützen, sie sollen aufhören zu feuern. Bellamy befiehlt den Schützen, nicht zu schießen, außer die Grounder greifen direkt an.

In den Wäldern haben die Grounder Truppen, die von Tristan und Anya angeführt werden, eines der Walkie-Talkies und hören Bellamys Befehle, während sie John Murphy an einen Baum gebunden haben. Tristan sticht Murphy ins Bein, weil er ihm nichts über das Minenfeld erzählt hat und beschließt, den Angriff zu beginnen. Als die Grounder schließlich ihr Fuchsloch angreifen, flieht Monroe, Miller wird mit einem Speer in die Schulter getroffen und Bellamy wird niedergeschlagen. Der Grounder, der Bellamy niedergeschlagen hat, versucht ihn zu würgen, aber sein Kopf wird von einem Schwert aufgespießt, da Octavia ihren Bruder Bellamy rettet. Octavia wird kurz darauf mit einem Pfeil in den Oberschenkel getroffen und Bellamy versucht sie zurück zum Dropship zu tragen.

Finn kommt in Lincolns Höhle und sucht nach dem Gerinnungsmittel. Lincoln erscheint und gibt ihm die Medizin und hört den Kampf über das Radio. Er beschließt, mit Finn ins Lager zu gehen. Finn sieht eine von Lincolns Skizzen eines Reapers und erinnert sich an Bellamys Idee, sie zu benutzen.

Clarke und Jasper sind unter dem Raumschiff und Clarke bittet Raven, die Richtung zu wiederholen, erhält aber keine Antwort. Als Clarke nach ihr sieht, sieht sie, dass Raven das Bewusstsein verloren hat. Einer der Schützen meldet durch das Walkie-Talkie, dass die Grounder durchgebrochen sind. Clarke sagt Jasper, dass er die Verkabelung des Zündsystems beenden soll, während sie nach draußen geht, um die Situation zu überprüfen. Sie sagt den Schützen, dass sie mehr Zeit brauchen und auf ihren Posten bleiben und die Grounders aufhalten, während die anderen in das Dropship einsteigen. Ein helles Licht erhellt plötzlich den Nachthimmel und lenkt jeden auf dem Boden ab. Clarke erkennt, dass es die Ark ist, die in die Atmosphäre eindringt. Doch eine der Ark Stationen explodiert und tötet alle im Inneren.

Finn und Lincoln kommen zurück zum Lager, nachdem sie die Reaper zu Anya und Tristan und den anderen Grounder Kriegern außerhalb des Lagers geführt haben. Die Reaper und Grounder führen einen heftigen Kampf, als Finn durch den Tunneleingang in das Camp flieht.

Lincoln trifft auf die verletzte Octavia in Begleitung von Bellamy und sagt, er könne ihr helfen, aber sie müssen dafür sofort gehen. Bellamy sagt Octavia, dass sein Leben nicht endete, als Octavia geboren wurde, allerdings dass es bis dahin noch nicht angefangen hatte. Bellamy fordert Lincoln auf, Octavia in Sicherheit zu bringen. Lincoln trägt Octavia weg, während sich Bellamy hinter einem Baum in der Nähe der kämpfenden Grounder und Reaper versteckt. Anya, Tristan und ihren Kriegern gelingt es, die Reaper zu töten und sie wenden sich wieder der Lagermauer zu.

In dem Dropship injiziert Clarke Raven Medizin. Miller kommt herein und informiert sie, dass die Grounder das Tor niederreißen. Jasper kündigt an, dass er mit dem Zündsystem fertig ist. Die Grounder durchbrechen das Tor und Clarke schreit die Leute draußen an, in das Dropship zu kommen. Bellamy kehrt durch den geheimen Eingang zurück, sieht aber, wie Tristan die Delinquenten abschlachtet. Er nimmt eine Waffe, aber sie hat keine Kugeln mehr und Tristan fängt an, ihn anzugreifen. Finn schnappt sich eine Waffe und rennt Bellamy zur Hilfe, aber die beiden bleiben draußen, während Clarke widerstrebend in das Raumschiff geht und die Tür schließt, während die Grounder das Lager durchbrechen.

Anya springt noch schnell über die Tür und ist mit den Delinquenten eingesperrt. Anya steht bereit, um die Delinquenten mit zwei Klingen zu bekämpfen. Clarke sagt Jasper, er solle den Knopf drücken, aber es funktioniert nicht. Draußen machen sich die Grounder auf den Weg, während Anya anzugreifen beginnt. Sie wird leicht von den zahlreichen Delinquenten überwältigt, als Clarke Miller daran hindert, Anya zu töten, indem sie ihn daran erinnert, dass sie keine Grounder sind. Jasper erkennt, dass er den Magneten vergessen hat und leitet die Verbindung durch einen Magneten um; sprengt die Raketen des Dropships und verbrennt die Grounder draußen.

Im Weltraum, in den Überresten der Ark, versucht Jaha, mit irgendwelchen überlebenden Stationen Kontakt aufzunehmen und kann Abby auf der Mecha Station erreichen, die mit Kane und Sinclair zusammen war. Sie sagt ihm, dass sie erfolgreich gelandet sind und geht nach draußen und beschreibt ihre Eindrücke der Erde. Kane gesellt sich zu ihr und entdeckt Rauch in der Ferne in den Bergen. Abby denkt, dass es eine der anderen Stationen sein könnte und Jaha rät ihr, es sich anzusehen. Jaha geht dann zur Luftschleuse und beobachtet die Erde, während er eine Flasche Schnaps namens "The Baton" entkorkt, die "Auf der Erde öffnen" steht, öffnet sie und sagt: "Das wird es tun müssen".

Die Delinquenten und eine angebundene Anya verlassen das Raumschiff, um die Asche und die Skelette zu finden, die durch die Zündung der Raketen entstanden sind. Plötzlich werden mehrere rote Rauchgranaten über die Lagermauern geworfen, und Anya sagt ängstlich: "Mountain Men", als der rote Rauch die Delinquenten und Anya außer Gefecht setzt. Clarkes letztes Bild besteht aus mehreren Männern in Gasmasken und Militärkleidung, mit Laser ausgestatteten Gewehren die das Lager betreten und Man der mit seiner Waffe und Laser auf sie deutet.

Clarke erwacht in einem komplett weißen Raum, in dem sie überwacht wird. Es ist mit einem Bett, einer Toilette, einer Couch und einigen anderen Gegenständen ausgestattet. Sie trägt ein weißes Tanktop, weiße Hosen, keine Schuhe und es steckt eine Infusion in ihr, die sie sich sofort herauszieht. An der Wand bemerkt Clarke Vincent Van Goghs "Die sternenklare Nacht". Sie geht dann zur verschlossenen Tür und sieht gegenüber Monty Green an einer Tür, eines ähnlichen Zimmers schlagen, aber seine Tür ist ebenfalls verschlossen. Eine Tafel auf Montys Seite zeigt "Mount Quarantäne Station" und Clarke hat einen panikartigen Ausdruck auf ihrem Gesicht.

Besetzung

Hauptdarsteller

Nebendarsteller

Soundtrack

Szene Titel Artist Album Kaufen
The Other Side Woodkid The Golden Age iTunes
Exit Music (For a Film) Radiohead OK Computer iTunes

Zitate

Bellamy: "Can't run away fast enough, huh? Real brave."
Finn: "Dying in a fight you can't win isn't brave, Bellamy. It's stupid."
Bellamy: "Spoken like every coward who's ever run from a fight."
Clarke: "We can't do this without you, Bellamy."
Bellamy: "What do you want me to say, Clarke?"
Clarke: "I want you to say that you're with us. Those kids out there, they listen to you."
Bellamy: "They're lining up to go. They listen to you more."
Clarke: "I gave them an easy choice. But five minutes ago, they were willing to fight and die for you. You inspire them. And I'm afraid we're gonna need that again before this day is through."
Bellamy: "Whoa, whoa, whoa. You're not a gunner."
Octavia: (holds up a sword) "No, I'm not. Like you said - I'm a Grounder."
Thelonious (zu den Bewohnern der Ark): "No one said that this will be easy, ladies and gentlemen. Just that if we don't try it we all die."
Miller (zu Bellamy über Octavia): "She left five minutes ago - didn't say where to. She thinks she's a damn samurai."
Raven: "Guess we finally found something you're not good at. (pauses) I used to be picked first for everything - Earth skills, zero-g mech course....first - every time. So how the hell did I end up here?"
Clarke: "Hey....Raven. I'd pick you first."
Raven: "Of course you would. I'm awesome."
Thelonious (über die Erde): "Tell me what it’s like."
Abby: "It's...everything I dreamed. So much green. There are trees everywhere. And water. And the air. The air smells...it's sweet. It’s so beautiful. Thelonious, you should be here."
Clarke: "You did good, Bellamy."
Bellamy: "Eighteen dead."
Clarke: "Eighty-two alive."
Kane: "Salvation comes at a price."
Abby: "Thelonious, where are you?"
Thelonious: "Right where I'm supposed to be."
Raven: "It's not rocket science."
Clarke: "It is rocket science, actually."
Fox: "Is that from the Ark?"
Clarke: "That is the Ark."
Clarke: "What did you do?"
Finn: "I kicked the hornets' nest."
Bellamy (zu Octavia): "I told you my life ended the day you were born. The truth is, it didn't start until then."
Clarke: "We are not Grounders."

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Trivia

  • Auf Bildschirmgrafiken werden Alpha-, Pfeil-, Fabrik-, Hydra-, Mecha-, Tesla- und der Go-Sci Ring als Hauptbestandteile der Ark identifiziert.
  • Auf der Seite der Mecha Station ist eine brasilianische Flagge gemalt.
  • Die Mountain Men scheinen mit FN Herstal SCAR-L Sturmgewehren bewaffnet zu sein, die (abgesehen von den Laservisieren) auch Granatwerfer haben.
  • Die Kamera in Clarkes Zelle, zeigt "C. Griffin". Das bedeutet, dass die Mountain Men wussten, wer sie ist.
  • Laut einem Interview mit Jason Rothenberg sind es am Ende der ersten Staffel 48 Delinquenten in Mount Weather.
    • Dies bedeutet, dass 28 Delinquenten (einschließlich Drew) in der Schlacht gestorben sind.
    • Zahlen: 18 (Todesfälle vorher),
    • + 28 (Todesfälle danach)
    • + 48 (in Mount Weather)
    • + 6 (Delinquenten vermisst) = 100 Delinquenten
    • Die 6 vermissten Delinquenten: Octavia, Finn, Murphy, Sterling, Monroe und ein namenloser Delinquent.
    • Bellamy und Raven werden nicht als Teil der ursprünglichen 100 gezählt.

Tode in dieser Folge

  • Schlacht um das Dropship
    • Zwei Delinquenten, bevor sie das Lager verlassen (erwähnt von Bellamy).
    • Drew wird von einem Grounder Späher getötet.
    • Eine unbekannte Anzahl von Reapern wurde im Kampf gegen die Grounder getötet
    • 27 Delinquenten wurden während der Schlacht getötet.
    • Mindestens 300 Grounders wurden während der Schlacht getötet.
  • Eine unbekannte Anzahl von Sky People starb, als ihre Stationen explodierten oder abstürzten beim Versuch, die Erde zu erreichen.

Referenzen