FANDOM



The 100 Bearbeiten

The 100 ist ein Science Fiction Roman von Kass Morgan.

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf einem Raumschiff, Die Kolonie. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Delinquenten das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf der Erde wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können.

Der Roman erzählt die Geschichte aus den verschiedenen Sichten der Protagonisten. Die Kapitel sind in Charaktere unterteilt und enthalten manchmal Flashbacks von der Kolonie. Im Roman stehen die Charaktere und die Beziehungen untereinander im Vordergrund.

Zusammenfassung Bearbeiten

In der Zukunft muss die Menschheit nach einem atomaren Anschlag auf einem Raumschiff im All leben. Dieses Raumschiff wird die Kolonie genannt und schwebt dort schon einige Generationen. Sie ist in drei stadtähnliche Schiffe eingeteilt: Phoenix, Walden und Arcadia.

Sie versorgen sich dort selbst, haben sogar ein paar Jahre Viehzucht betrieben, und haben strenge Gesetze. Fast jedes Vergehen wird mit dem Tod bestraft. Eltern dürfen auch maximal ein Kind haben und dann auch nur wenn sie einen Antrag stellen und diesen auch bewilligt bekommen. Jugendliche Straftäter werden bis zu ihrem 18. Geburtstag eingesperrt.

300 Jahre später wird eine Gruppe von 100 dieser Jugendlichen auf die Erde zurück geschickt um zu prüfen ob diese wieder bewohnbar ist. Unter den Delinquenten gibt es auch ein Geschwisterpaar, Bellamy und Octavia. Eigentlich sollte nur Octavia auf die Erde geschickt werden, Bellamy schleicht sich mit Hilfe eines Attentates auf Kanzler Jaha aufs Dropship. Auf dem Dropship sind auch Clarke, Wells, Thalia, Asher, Graham, Molly und einige andere Namentlich genannte Delinquenten. Eigentlich sollte auch Glass unter den Jugendlichen sein, sie nutzt jedoch die Verwirrung die Bellamy verursacht und schlüpft durch die Schleuse. Dies bleibt jedoch nicht unbemerkt, als sie nach ihrer Flucht zuhause ankommt, wird sie schon von ihrer Mutter erwartet. Glass wurde begnadigt unter der Voraussetzung das sie niemanden von dem Projekt mit den 100 erzählt. Die Zeit ist jedoch vergangen und ihr Ex Freund Luke hat längst eine neue Freundin. Glass trägt jedoch ein schlimmes Geheimnis mit sich das sie ihm erzählen muss.

Die Jugendlichen haben auf der Erde ganz andere Probleme. Die Landung auf der Erde verlief nicht ganz ohne Probleme und viele Jugendliche wurden bei dem Crash verletzt. So auch Thalia, Clarkes beste Freundin. Sie benötigt dringend medizinische Versorgung, jedoch haben sich die Versorgungskisten überall verteilt. Bellamy meldet sich als Freiwilliger um zusammen mit Clarke nach der Kiste zu suchen. Wells hat derzeit keinen guten Start unter den Jugendlichen. Clarke ist wegen seinem Verrat noch immer wütend auf Wells und möchte nichts mit ihm zu tun haben. Sie zeigt auf der suche nach der Versorgungskiste immer mehr Interesse an dem geheimnisvollem Bellamy zeigt. Er braucht ebenfalls Medizin für seine kleine Schwester.

Glass hat es auf der Kolonie nicht leicht. Luke hat eine neue Freundin Camille, auf die Glass bei ihrer Flucht auch in Lukes Wohnung trifft. Sie hatte sich von Luke getrennt bevor sie in den Arrest gehen musste. Luke jedoch wusste davon nichts und wurde von Glass vor vollendete Tatsachen gestellt. Durch verschiedene Flashbacks erfährt man von der Liebesgeschichte der Beiden. Diese ist gewiss nicht einfach was nicht nur an den verschiedenen Stationen der Kolonie liegt in denen sie leben.

Bellamy und Clarke finden endlich die Kiste mit den Medizinischen Vorräten und küssen sich das erste mal. Bellamy glaubt sogar das er jemanden gefunden hat den er genauso liebt wie seine Schwester. Im Lager sind alle froh das die Zwei erfolgreich waren und sie versorgen die ersten Verletzten. In der Nacht jedoch verschwinden die Vorräte aus dem Zelt in dem nur Clarke, Octavia und die schwer verletzte Thalia schliefen. Da Clarke weiß das sie es nicht war, Thalia in dem Zustand nichts tragen kann, so bleibt nur einer übrig: Octavia. Bellamy ist von Clarkes Anschuldigungen nicht begeistert und beide geraten in einen Streit. Die anderen Jugendlichen bauen langsam ein richtiges Lager auf. Unter der Leitung von Wells werden Hütten gebaut und Vorräte gesammelt.

Glass spricht sich wieder mit Luke aus und kommt erneut mit ihm zusammen. Sie wollen ihre Beziehung jedoch diesmal nicht verheimlichen. Gemeinsam fassen sie Zukunftspläne gegen den Willen von Sonja, Glass Mutter. Sie lebt von ihrem Mann getrennt und kümmert sich seit dem kaum um Glass.

Wells ist jedoch noch immer auf der Erde und versucht Ordnung unter die Jugendlichen zu bringen. Bellamy muss feststellen das doch Octavia hinter dem Diebstahl steckt. Es wird nicht nur die Kiste gefunden sondern auch wird der Weg dahin, das Versteck mit ihren Haarband markiert. Octavia beichtet das sie die Medikamente gestohlen hat.

In der Kolonie findet ein großes Fest statt auf dem sich Glass mit Luke treffen will. Luke benimmt sich schon einige Zeit merkwürdig und unruhig. Glass befindet sich gerade auf der Walden als diese von der Phönix angeschaltet wird. Grund: Mangel an Sauerstoff

Die Jugendlichen arbeiten immer mehr an dem Lager jedoch wird alles auf einen Schlag zerstört. Eine Hütte fängt Feuer und verbrennt alle Vorräte. Auch Jugendliche sterben bei dem Feuer, unter ihnen auch Thalia. Bellamy realisiert das Octavia nur kurz vor dem Feuer verschwunden ist.

Asher wird von einem Pfeil getroffen und stirbt. Die restlichen 97 realisieren das sie nicht allein sind.

Wissenswertes, Band 1 Bearbeiten

Wells Bearbeiten

Hat keinen guten Start mit den 100. Clarke will nichts noch ihm wissen, Glass ist nicht mit auf dem Dropship und Graham beschuldigt ihn für den Kanzler zu spionieren. Wells hat, um auf das Dropship zu kommen eine Luftschleuse beschädigt. Er hatte von dem Projekt gehört und das dieses eigentlich erst in 6 Monate gestartet werden sollte. Clarke jedoch hat am anfange des Buchen noch 2,5 Monate bis zu ihrem 18 Geburtstag.

Clarke Bearbeiten

Lebt mit ihren Eltern auf der Phönix und diese nehmen auch hohe Positionen ein. Ihr Vater und Mutter machen Experimente an Kindern. Sie testen die Wirkung von Radioaktivität auf den Menschlichen Körper. Clarke findet dies raus da die Experimente im Labor stattfinden das direkt an die Wohnung anschließt und nur mit einem Code gesichert ist. Im Labor findet sie Lilly um die sie sich eine Zeit kümmert und später von ihrem Leiden erlöst. Mit dieser Sterbehilfe kann sie nicht umgehen und wendet sich an Wells, der damit zu seinem Vater dem Kanzler geht. Mary und Dave werden gefloatet und Clarke in die Sky Box gesteckt. Dort lernt sie Thalia kennen.

Glass Bearbeiten

Wells beste Freundin und wohnt mit ihrer Mutter Sonja auch auf der Phönix. Vor der Trennung ihrer Eltern waren sie reich. Sie war vor ihrem Arrest mit Luke zusammen. Ihre Mutter jedoch hätte es gerne gehabt wenn Glass und Wells zusammen kommen. Einem Wachmann aus der Walden. Der Grund für ihre Verhaftung war eine Schwangerschaft. Eine nicht genehmigte Schwangerschaft für die Luke vermutlich bestraft worden wäre, also mit dem Tod da er über 18 ist. Glass sah also nur noch die Trennung von ihm als Ausweg. Sie nannte auch bei ihrer Verhaftung einen anderen Namen.

Bellamy Bearbeiten

Wuchs mit seiner Mutter auf der Walden auf. Als seine Mutter schwanger wird muss sich Bellamy viel um Octavia kümmern da ihre Mutter immer wieder Wutanfälle hat wenn Octavia nicht ruhig ist. Bellamy musste sogar mit ansehen als seine Mutter versuchte Octavia zu töten. Er fühlt sich absolut Verantwortlich für seine kleine Schwester und würde absolut alles für sie tun. Bellamy besuchte die Junge Octavia öfter auf der Waisenstation und bringt ihr Dinge die sie braucht. Dies erzählt Lilly auch Clarke, nannte nur nicht den Namen.

Octavia Bearbeiten

Wurde Verbotenerweise geboren. Ihr Mutter bekam sie heimlich und sie lebte eine Zeit auch bei ihrer Mutter und Bellamy. Nach dem Selbstmord ihrer Mutter kommt Octavia für eine Zeit in die Waisenstation wo sie oft von Bellamy besucht wird. Zunächst erklärt Bellamy das Octavia verhaftet wurde weil sie Dinge für andere Waisenkinder gestohlen hat. Im Laufe des Buches gesteht sie jedoch das sie die Dinge nicht für andere gestohlen hat sondern für sich. Es waren Medikamente nach denen Octavia in ihren Jungen Jahren süchtig ist. Im Waisenhaus bekam sie Tabletten gegen ihre Schlafstörungen, sie brauchte jedoch immer mehr. So stiehlt sie auch auf der Erde die Vorräte.

Thalia Bearbeiten

Beste Freundin von Clarke. Sie wird bei der Landung des Dropships gegen einen Baum geschleudert und schwer verletzt. Clarke kann ihre Wunden notdürftig versorgen und macht sich mit Bellamy auf die Suche nach der verlorenen Medizin. Erneut rettet Clarke Thalia und lässt auch nicht locker als die Medizin einen Tag später gestohlen wurde. Als das Feuer ausbricht stirbt sie in den Flammen.

Graham Bearbeiten

Asher Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Der Anfang von Buch und Serie unterscheiden sich stark.
  • Einige Charaktere gibt es nur im Buch oder Serie.
    • Finn, Harper, Miller, Murphy, Jasper, Monty, Charlotte, Raven, Wick, Abby und Kane gibt es im Roman nicht.
    • Thalia, Asher, Glass, Luke, und Graham gibt es nicht in der TV Serie.
  • In der Serie sind Clarke und Octavia nur Opfer und haben kein Verbrechen begangen. In den Roman sind beide Schuldig.
  • In den Romanen werden Clarke und Bellamy ein Paar. Jason Rothenberg twitterte dazu, das Bellarke auch in der Serie gut vorstellbar ist.
  • Im Roman übernimmt Bellamy nicht die Führung. Er kümmert sich die meiste Zeit um seine Schwester. Er wirkt auch nicht so stark und Dominat wie in der Serie.
  • Graham , Murphys Äquivalent, übernimmt stattdessen die Dominante Rolle.

Unterschiede Buch / Serie Bearbeiten

  • Clarkes Eltern sind beide Schuldig und werden gefloatet.
  • Wells hat Clarke verraten, und übernimmt nicht wie in der Serie die Schuld der Mutter.
  • Wells lebt.
  • Die Grounder werden "Earthborn" genannt, zeigen sich jedoch erst am Ende als sie Asher mit einem Pfeil töten. Sie kommen erst ab dem zweiten Buch Day 21 vor.
  • Im Buch lebten die Menschen 300 Jahre im All, in der Serie 97.

Externe Links Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.