FANDOM



In peace may you leave the shore. In love may you find the next. Safe passage on your travels until our final journey on the ground. May we meet again.
Clarke zu Lexa

Dreizehn ist die 07. Folge der dritten Staffel und insgesamt die 36. Folge von The 100. Javier Grillo-Marxauch schrieb das Drehbuch und Dean White führte Regie.

Die Erstausstrahlung in den USA war am 03.März 2016. In Deutschland wurde die Folge am 17.August 2016 zum ersten Mal ausgestrahlt.

Lexa versucht die Ruhe und Ordnung innerhalb der Grounder Clans zu wahren und Clarke enthüllt eine seltsame und bahnbrechende Wahrheit.

Unterdessen zeigt eine Rückblende die dunklen Kapitel in der Vergangenheit der Menschheit.

Zusammenfassung Bearbeiten

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Handlung Bearbeiten

In Polis wird Murphy weiterhin von Titus festgehalten. Titus will wissen wie Murphy als Sky People an das "heilige Symbol" kommt. Als Titus ihm den Chip vorhält, erklärt Murphy das es sich dabei nur um ein Firmenlogo handelt, woraufhin Titus in an der Kehle packt und erklärt das es das heilige Symbol des Commanders ist. Murphy erklärt ihm erneut das er den Chip von Jaha bekommen hat und es ein Schlüssel in die Stadt des Lichts ist. Titus will, nachdem er zusammen fast was Murphy ihm bereits sagte, mehr über die K.I. wissen, die den nuklearen Krieg auslöste und fast alle Menschen tötete. John Murphy erklärt erneut das er dazu keine Details hat.

In einer Rückblende, vor 97 Jahren, arbeiten Becca und ihre Assistentin Peri Gordon in einer Raumstation an einer zweiten Version von A.L.I.E. Es ist eine Art Chip mit tentakelartigen Gliedmaßen, allerdings auch mit einer Fehlfunktion. Plötzlich bekommen sie eine Videoübertragung von Chris, der sie davor warnt das A.L.I.E.1.0 entkam und nun versucht die Start-Codes von nuklearen Raketen zu hacken. Peri fragt warum und Becca antwortet: "Zu viele Menschen."

Becca Staffel 3 3

Becca auf der Polaris

Becca sagt zu Chris das er den Virus aussenden soll, um A.L.I.E. zu töten, doch Chris erklärt, dass er es bereits getan hat und A.L.I.E. ihn aus dem System gesperrt hat. Von Becca wird er dann in den Bunker des Leuchtturms geschickt, um sich dort in Sicherheit zu bringen. Der Commander der Raumstation Polaris, Cole McAdams, tritt in das Labor und informiert sie darüber das 27 Langstreckenraketen aus China gestartet sind und in Richtung der Vereinigten Staaten fliegen.

Von der Raumstation aus können Becca, Cole und Peri beobachten wie sich die Raketen ihrem Ziel nähern. Cole gelingt es seine Frau und Tochter zu kontaktieren, bis das Signal verloren geht. Die Raketen aus China erreichen ihr Ziel und die Vereinigten Staaten feuern zurück. Weitere Atombomben landen in den größeren Städten woraufhin die Erde nuklear verseucht wird.

Zurück in 2150, zelebrieren Lexa und die Nightbloods Lexas Aufstiegstag. Plötzlich platz Semet in ihren Thronsaal. Er erklärt, dass die Sky People sein Dorf zerstörten und bringt Octavia als Gefangene mit. Semet bittet beim Commander um Rache und alle Sky People zu töten. Clarke, Lexa und Titus diskutieren die Situation und Titus will das die Skaikru zerstört wird, um Stärke zu beweisen. Während Clarke dafür ist, dass die Sky People Pike selbst ausliefern.

Thirteen 8

Octavia als Gefangene

Am Ende ihrer Diskussion entscheidet Lexa, dass das Heer der 12 Clans nach Arkadia marschiert, das Lager zwar nicht angreift, jedoch eine Blockade errichtet und jeden tötet, der diese überschreitet. Die Blockade um Arkadia wird allerdings erst aufgehoben, wenn die Sky People ihren Anführer Pike selbst ausliefern. Als sie dies vor den anderen Groundern verkündet, wird Semet wütend und versucht Lexa zu töten, wird aber von Titus aufgehalten und selbst erstochen. Titus sagt Lexa daraufhin erneut, dass Blut nach Blut verlangt.

In dem Tempel, wo sich Murphy befindet, kann sich dieser von seinen Fesseln befreien und versucht zu fliehen. Die Tür ist aber verriegelt, so bereitet Murphy sich vor, sich zu verteidigen. Er stiehlt einen Speer, der die Klappe zur Rettungskapsel offen hielt. Als sich die Klappe schließt kann er den Namen auf der Kapsel lesen, wobei zwischen dem "Pol" und dem "is" eine Lücke ist. Als er beginnt die Höhlenmalerei zu analysieren, erkennt er dass dort einst "Polaris" stand.

In einer Rückblende aus dem Jahr 2054, zwei Jahre nach dem nuklearen Krieg, ist Becca zu sehen wie sie sich eine schwarze Flüssigkeit spritzt. In einem Koffer sind weitere Injektionen mit der schwarzen Flüssigkeit zu sehen. Cole McAdams konfrontiert Becca damit das er von Peri Gordon weiß, dass die K.I. die Becca geschaffen hat für den nuklearen Krieg verantwortlich ist. Der Commander will sich darauf vorbereiten die Polaris an die anderen 12 Stationen anzudocken, um die Ark zu bilden - Eine Raumstation die geschaffen wird, um den Alptraum zu überleben, den Becca geschaffen hat.

Cole und Peri wollen sich der Ark jedoch nicht anschließen, solange die zweite K.I. nicht zerstört wurde. Becca versucht ihnen zu erklären, dass A.L.I.E.2.0 genau das ist, was sie zum Überleben brauchen, sie auf der Ark retten wird. Sie glaubt nicht daran, dass die Wissenschaftler auf der Ark alle Probleme richtig einschätzen können, dass die K.I. alle Probleme erkennt, bevor sie überhaupt entstehen. Becca erklärt weiter, dass die zweite Version, anders als A.L.I.E. 1.0, versteht was es bedeutet Mensch zu sein, weil sie auf einem biologischen Level mit dem Menschen Co-existiert. Cole ist davon nicht überzeugt und geht, um etwas zu suchen mit dem sie die K.I. floaten können. Becca wirft auf Peri aus ihrem Labor und verschließt sich allein darin.

Zurück in Polis wird Clarke mit zwei Möglichkeiten konfrontiert: Mit Octavia zurück nach Arkadia zu gehen und zu warten bis Pike ausgeliefert wird, oder bei Lexa in Polis zu bleiben. Titus ist dagegen, dass Clarke bleibt und warnt Lexa davor, dass sie mit Clarke den gleichen Fehler begeht, wie mit Costia. Dies verärgert Lexa und sie versichert ihm, dass sie in der Lage ist ihre Gefühle von ihren Pflichten zu trennen. Titus entschuldigt sich und Lexa sagt ihm, dass es Clarkes Entscheidung ist zu gehen oder zu bleiben.

Octavia findet Indra in der Hauptstadt und versucht sie davon zu überzeugen mit ihr zusammen gegen Arkadia zu kämpfen. Indra fühlt sich, als hätte sie ihre Ehre verloren und zeigt dies auch als Octavia sie in einem kurzen Kampf überwältigen kann. Als Octavia auf Clarke wartet, erscheint Indra. Beide machen sich auf den Rückweg zur Trikru, ohne Clarke.

Titus kommt zum Tempel zurück, wo Murphy darauf wartet ihn anzugreifen. Titus überwältigt Murphy und tötet ihn fast, bis Murphy zu erklären beginnt, was er herausgefunden hat. Er erzählt ihm, anhand der Malereien an den Wänden, dass der Atompilz für das Ende der Welt steht, dass die Sky People sich deswegen in das All flüchten mussten. Er erklärt weiter, dass die Polaris ebenfalls zur Skaikru gehörte, jedoch nie ein Teil der Ark wurde, dass die Frau die sie anbeten, es vor der Zerstörung der 13. Station, rechtzeitig auf die Erde geschafft hat. Titus ergänzt, dass es sich bei der Frau um das erste Nightblood handelte, den ersten Commander der Grounder. Als Murphy sagt, dass sie wie die 100 auf die Erde kam, wird Titus wütend und sagt ihm, dass sie nicht wie die Sky People ist und schlägt ihn nieder.

In einem weiteren Rückblick, warnt Cole davor, dass die anderen Stationen damit drohen anzugreifen, weil die Polaris das Andockmanöver gestoppt hat. Sie wollen das Feuer auf die Polaris eröffnen, wenn sie nicht in den nächsten 60 Sekunden den Kurs ändern, um an ihnen ein Exempel zu statuieren. Becca sammelt die Ampullen mit der Flüssigkeit und die K.I. zusammen und legt sie in einen Koffer. Die Alpha Station kontaktiert die Polaris und zählt einen Countdown herunter, während Becca sich den Raumanzug des Commanders anzieht und in eine Rettungskapsel flüchtet. Als die Ark ihren Angriff durchführt, ist Becca bereits auf dem Weg zur Erde.

Octavia besucht Clarke in ihrem Zimmer und sagt Clarke, dass sie Pike aufhalten müssen bevor weitere Menschen sterben und ihre Leute sie brauchen. Da der Tötungsbefehl bei Nacht in Kraft tritt, erklärt ihr Octavia auch, dass sie noch eine Stunde hat, sich zu entscheiden.

Clarke, die beschlossen hat Polis zu verlassen, will sich von Lexa verabschieden. Sie sagt zu Lexa, dass sie vielleicht irgendwann ihren Völkern nichts mehr schuldig sind und in Frieden zusammen leben können. Nachdem Lexa sagt, das sie darauf hofft das sie sich wieder sehen, küsst Clarke sie und beide schlafen miteinander. Danach sieht sich Clarke eine Tätowierung auf Lexas Rücken an. Lexa erklärt, dass die Kreise für die sieben Nightbloods stehen, die bei ihrer Konklave starben. Als Clarke anmerkt, dass Lexa einst sagte, dass es in ihrer Konklave neun Nightbloods gab, will Lexa nicht darüber sprechen, was mit dem achten passierte und küsst sie stattdessen.

Als sich Clarke breit machen will, um mit Octavia Polis zu verlassen, findet sie den verletzten, aber noch lebenden, Murphy an einen Stuhl gefesselt. Titus erscheint, zieht eine Pistole und erklärt, dass wenn er Clarke mit einer Waffe der Skaikru tötet, sie denken das Murphy es war und sie endlich den Krieg gegen die Sky People starten können. Clarke kann den Kugeln ausweichen, da Titus ungeschickt im Umgang mit Feuerwaffen ist, doch trifft eine verirrte Kugel Lexa in den Magen, die plötzlich den Raum betritt.

Titus realisiert, was er getan hat und hilft Clarke die verletzte Lexa auf das Bett zu legen. Lexa verliert viel Blut und versucht Clarke zu beruhigen und sagt ihr das sie sich nicht fürchten soll. Titus bereitet sich darauf vor, die Flamme aus Lexa zu holen und bittet um Verzeihung. Lexa möchte jedoch nur, dass Titus schwört, dass er nie wieder versucht Clarke zu schaden, was er auch tut. Sie sagt ihm auch das er dem neuem Commander genauso dienen soll, wie er es bei ihr tat. Clarke versucht verzweifelt sie zu retten. Lexa ist davon überzeugt, dass ihr Geist ein neues Nightblood finden wird, aber Clarke will nur Lexa, und keinen anderen Commander.

Lexa sagt Titus, dass sie bereit und, und Clarke, dass ihr Kampf vorbei ist. Sie sagt Clarke auch, dass das leben mehr als nur zu überleben ist. Clarke rezitiert dann das Arkadia Gebet zu ihr und küsst Lexa ein letztes Mal. Lexa stirbt kurz darauf. Titus überredet die unglaublich traurige Clarke davon, dass er nun das Ritual vollenden musste. Er dreht Lexa auf den Rücken, wodurch eine zweite Tätowierung über den Kreisen der Konklave zu sehen ist. Das Symbol der Unendlichkeit, dass auch im Tempel und auf den Chips von Jaha zu sehen ist.

Vertikal in der Mitte ist eine Narbe, die Titus erneut öffnet. Nachdem etwas Blut ausgetreten ist, erscheint auch A.L.I.E. 2.0. Titus versetzt es in den Schlafmodus und legt es ein eine alte Blechdose. Er hebt Lexas Körper danach hoch und verkündet den Wachen, dass die Konklave beginnt und dass Lexa tot ist. Ihr Geist, der Chip aus ihrem Nacken, wird den nächsten Commander wählen. Clarke und Murphy werden in die Kammer gesperrt. Während Murphy versucht die Tür aufzubrechen, starrt Clarke auf das Bett mit den schwarzen Blutflecken.

Becca landet unbeschadet auf der Erde. Sie befindet sich in Baltimore während des nuklearen Winters. Ihr Anzug ist beschädigt und die Strahlungswerte melden höchste Gefahr. Die schwarze Flüssigkeit, die sie sich injiziert hat, scheint der radioaktive Strahlung entgegen zu wirken und ermöglicht es ihr den Helm abzunehmen. Becca kann sehen, wie sich ihr Menschen aus der Ferne nähern und Schutzanzüge tragen. Sie sagt ihnen, dass sie gekommen ist um zu helfen.

Besetzung Bearbeiten

HauptdarstellerBearbeiten

Nebendarsteller Bearbeiten

Soundtrack Bearbeiten

In dieser Episode gibt es keinen speziellen Soundtrack.

Zitate Bearbeiten

Lexa (zu Titus): "I am more than capable of separating feelings from duty!"
Clarke Griffin: "I'm sorry."
Lexa: "Don't be. You have to go back to your people. That's why I.... That's why you're you."
Clarke Griffin: "Maybe someday, you and I will owe nothing more to our people."
Lexa: "I hope so. May we meet again."
Lexa: "My fight is over."
Clarke Griffin: "No, I won't accept that."
Lexa: "You were right, Clarke. Life is about more than just surviving."
Titus: "Forgive me, Heda."
Lexa: "You will never again attempt to harm Clarke. Swear it."
Titus: "I swear it."
Lexa: "Then do your job. Serve the next as you have served me, Flamekeeper."
Indra: "You see? Even someone as slow and as weak as you can put me on my back. I should have died on that field."
Octavia Blake: "We all die. You can either do that here, feeling sorry for yourself, or you come back with me and get your revenge. The choice it yours."
Titus: "Love is weakness. To be Commander is to be alone."
Lexa: "I don't want to hear this again."
Titus: "Yes, you will. Your feelings for Clarke put both of you in danger. Your kill order must be fully enforced. If you care about Clarke, you will send her home and it is the only way she will be safe. Don't make her pay the price for your mistakes as Costia did."
Clarke Griffin (zu Lexa): "In peace may you leave the shore. In love may you find the next. Safe passage on your travels until our final journey on the ground. May we meet again."
Lexa: "We gather here on this Ascension Day to honor the Commanders that came before me. Those who live on within me. As I will live on within one of you."
Murphy (zu Titus): "She's a computer program. But I get that's hard for you to grasp, considering you pray to garbage. No offence....obviously."
Titus: "Your fight is over, Lexa of Trikru. The commander's fight goes on."

Galerie Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • In dieser Folge sind sind nur 3 der Hauptdarsteller zu sehen: Clarke, Octavia und Murphy.
  • Dies ist die zweite Folge in der Murphy als Mörder dargestellt werden soll.

Tode in dieser Folge: Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.