FANDOM


Wir sind auf der Titanic und es gibt nicht genug Rettungsbote.
Jaha über die Dropships auf der Ark [src]


Als Dropship werden kleine Raumschiffe und Rettungskapsel bezeichnet, die für die Rückkehr zu Erde gedacht waren. Das erste Dropship war in Die Landung zu sehen, als die 100 darin zur Erde geschickt werden.

Es gibt drei verschiedene Arten Dropships:

  • Exodusschiff - Ein großes Dropship für bis zu 100 Personen.
  • Rettungskapsel - Ein kleines Dropship für 2 Personen.
  • kleinere Raumfähren, die an der Ark angedockt sind.

Dropship der 100

→ Hauptartikel: Dropship der 100
Dropship wald

Das Dropship war mit 100 Delinquenten und Bellamy Blake besetzt. Es sollte eigentlich nahe an Mount Weather landen, schlug jedoch mehrere Meilen entfernt ein. Bei der Landung verlor das Schiff den Funkkontakt zur Ark, sodass die Delinquenten nur noch mit ihren Vitalmessgeräten, in Form von Armbändern, mit der Ark verbunden waren.

Das Dropship wurde der Zufluchtsort der 100 und sie errichteten ein Lager um das Dropship herum.

Ravens Rettungskapsel

Screenshot 2014-05-15 17.16.02

Ravens Rettungskapsel

Raven Reyes' Rettungskapsel ist etwa 130 Jahre alt und wurde 2012 aus der alten MIR-3 Station geborgen. Zusammen mit Abigail Griffin reparierte sie diese Kapsel, um eigentlich mit ihr zusammen auf die Erde zu reisen. Sie brauchte allerdings einen Druckregler, um die Kapsel zu reparieren, was den Start verzögerte, da sie zuerst von Nygel ein kaputtes Teil bekam. Abigail bestach Nygel danach, um ein funktionierendes Stück zu bekommen, wurde von ihr jedoch verraten. Abby sorgte dann für eine Ablenkung, damit Raven auf die Erde reisen konnte.

Später benutzen die Delinquenten Teile der Rettungskapsel, um die Leuchtraketen zu basteln, mit denen sie ein Signal an die Ark schickten, um den Bewohnern zu zeigen, dass die 100 noch leben.

Selbstmorde

Ähnliche Rettungskapseln wie Raven sie benutze, wurden früher von Sky People benutzt, um Selbstmord zu begehen. Lincoln erzählte, dass er, als er noch ein Kind war, eine dieser Kapseln fand und der Passagier noch lebte. Er kümmerte sich um den Mann, wurde allerdings von seinem Vater später aufgefordert, diesen zu töten.

Exodusschiff

→ Hauptartikel: Der Einheitstag, Diana Sydneys Rebellion

Das erste Dropship, das den 100 auf die Erde folgen sollte, war eigentlich für Landwirte, Ärzte und Ingenieure gedacht. Nachdem bekannt wurde, dass es auf der Erde Grounder gibt, gegen die sich die Delinquenten verteidigen mussten, wurden auch einige Plätze an Wachen gegeben, die die Sky People auf der Erde beschützen sollten.

In der ersten Staffel plant Diana Sydney einen Anschlag auf den hohen Rat und den Kanzler Thelonious Jaha und zerstört mit einer Bombe einen Teil der Ark. Anschließend entführt sie das Exodusschiff, das allerdings noch nicht zum Start bereit war. Das Schiff war noch nicht komplett von der Ark abgekoppelt und zerreißt einen Teil der Station, sowie Strom - und Sauerstoffversorgung. Als sich das Exodusschiff der Erde nähert, verursacht der Störsender von Mount Weather eine Fehlfunktion in der Navigation und das Schiff stürzt auf die Erde. Bei der Landung sterben alle Passagiere.

Projekt Exodus

→ Hauptartikel: Der hohe Rat

"Es befinden sich 2.237 Menschen auf der Ark und wir haben nur genug Dropships für 700 von ihnen. Wir sind auf der Titanic und haben nicht genug Rettungsboote."
- Thelonious Jaha zum hohen Rat Der Druck steigt

Projekt Exodus umfasste den Plan der Rückkehr der Sky People zur Erde. Nachdem die Delinquenten mit einem Dropship zur Erde reisten, blieben noch 7 Schiffe übrig, die allerdings nicht für die verbleibenden Bewohner reichten. Nachdem Diana Sydney das Exodusschiff stiehlt, reißt sie einige Menschen mit sich in den Tod und einige sterben durch die Folgeschäden, die an der Ark entstanden sind.

Die verbleibenden Menschen benutzen dann die Ark als Schiff und reisen damit zurück auf die Erde.

Trivia