FANDOM



Wir brauchen ein Boot und ein Boot erscheint. Das ist unser Schicksal! Die Stadt des Lichts ist dort draußen und wir werden sie finden. Nun steigt in das Boot!
Jaha zu Murphy, Craig und Richards [src]


Jahas Expeditionsgruppe ist eine Gruppe in der zweiten Staffel von The 100.

Nach Jahas Ankunft auf der Erde verweilt er eine Zeit bei einer Nomaden Grounder Familie in der Toten Zone. Dort hört er zum ersten Mal von der Stadt des Lichts, einem sicheren Zufluchtsort für alle Menschen. Als er einige Zeit später wieder auf die anderen Überlebenden der Ark trifft, befinden diese sich gerade in einem aufkommenden Krieg mit den Groundern.

Um sein Volk zu retten will er dieses zur Stadt des Lichts bringen, stößt mit diesem Plan jedoch auf Ablehnung. Jaha kann schließlich doch 11 Überlebende und John Murphy überreden, ihn auf seiner Suche zu begleiten.

Ihr Weg führt sie durch eine große Wüste und treffen dort auf verschiedene Gefahren, die die Gruppe auf Jaha und Murphy dezimieren. Beide stranden am Ende ihrer Suche auf einer Insel, wo Jaha von einer Drohne in eine Villa geführt wird während Murphy in einem Leuchtturm ein mysteriöses Video findet.

Im Verlauf der Serie Bearbeiten


Vor der Reise

Jahas Landung

Den Worten einer Halluzination seines Sohnes Wells folgend, begibt sich Jaha ebenfalls auf den Weg zur Erde um sein Volk zu retten. Er landet in einer großen Wüste wo er von dem Nomaden Grounder Jungen Zoran gefunden und zu seiner Familie gebracht wird. Von Zorans Mutter Sienna erfährt er, dass sie ihr Volk verlassen haben um Zoran vor dem sicheren Tod zu retten - Er wurde mit einer Mutation geboren und unter Groundern werden betroffene Kinder schon als Neugeborene ausgesetzt, um die Blutlinie rein zu halten. Von ihr hört er auch zum ersten Mal von der Stadt des Lichts, einem geheimnisvollen Zufluchtsort wo es für alle Menschen eine Sichere Heimat geben soll. Um selbst zu diesem Ort zu gelangen, verrät Zorans Vater Osias Jaha an Wachen der Grounder und bekommt als Kopfgeld ein Pferd. (Neue Freunde)

Flieht oder sterbt!

2x10 Jahas Expedition.jpg

Jaha begrüßt seine Begleiter

Jaha wird mit einer Nachricht des Commanders zurück zu seinem Volk geschickt: Verlasst das Territorium des Wood Clans, oder sterbt in zwei Tagen. Jaha sieht sich weiterhin in der Rolle des Anführers der Sky People, stößt bei Kanzlerin Abigail Griffin jedoch auf Ablehnung, als er von der Stadt des Licht als neue Heimat für die Sky People spricht. Während sich die anderen Sky People auf einen Kampf vorbereiten, sammelt Jaha 11 Überlebende um sich und überredet auch Murphy, ihn auf der Suche nach der Stadt zu begleiten. Gemeinsam mit seinen Begleitern will er die Zuflucht finden und sein Volk dort hin bringen. (Ein Krieg zieht auf, Abschied, Monster)

Die Reise

Eine Wüste voller Gefahren

Mit seinen 12 Anhängern durchquert er die tote Zone, eine riesige Wüste, an deren Ende die Stadt des Lichts liegen soll. Auf ihrem Weg treffen sie auf ein Nomaden Grounder Frau die sich als Emori zu erkennen gibt und behauptet, dass sie mit ihrem Bruder, der dabei getötet wurde, auf dem Weg zur Stadt überfallen wurde. Sie bietet der Gruppe an, sie zur Stadt zu bringen, wenn diese im Gegenzug ihren Pferdekarren ziehen. Als sie an einer Düne auf einen weiteren Grounder treffen, der sie mit einem Raketenwerfer bewaffnet bereits erwartet, stellt sich heraus, dass Emori die Gruppe belogen und in eine Falle geführt hat. Bevor sie mit ihrem Bruder die Gruppe ausraubt gibt sie Murphy den Hinweis, nach Norden zu gehen. (Der Weg zum Sieg)

Rubicon01.jpg

Emori will die Vorräte der Gruppe

Als Murphy den Anderen davon erzählt, hat Caspian bereits mit 6 weiteren beschlossen zurück zum Camp zu gehen. So macht sich Jaha mit Murphy, Craig, Richards, Harris und Lilly ohne Vorräte und Waffen weiter auf den Weg durch die Wüste, um festzustellen, dass Emori sie offensichtlich erneut belogen hat. Viel zu spät merken sie das sie direkt auf ein Minenfeld zulaufen. Harris tritt auf eine Miene und Lilly rutscht auf eine Weitere, als sie zurückschreckt. Kurz danach sind sie durch einen Sandsturm dazu gezwungen, anzuhalten und zu warten. Nach dem Sandsturm sind zwar alle Fußspuren fort, jedoch können sie, nachdem sich die Sicht wieder normalisiert hat, einen hellen Schein hinter einer Düne erkennen. Jaha geht davon aus, dass dies die Stadt des Lichts ist und möchte die Gruppe weiter bringen. (Vertrauen)

Hinter der Düne finden sie jedoch keine Stadt, sondern ein riesiges Feld aus Solarzellen, die das Licht reflektieren. Jaha will nicht glauben, dass das alles war und treibt die Gruppe weiter voran. Im Solarfeld erscheint ihnen eine Drohne, der sie bis zum Strand folgen wo wie ein Wunder ein Boot auf sie wartet. Sie steigen in das Boot und fahren auf das offene Meer, noch immer der Drohne folgend. (Vertrauen)

Nach einer ganzen Weile treibt die Gruppe immer noch auf dem Meer und die Stimmung unter ihnen hat einen Tiefpunkt erreicht, bis Richards plötzlich ein Licht entdeckt. Die Gruppe wird jedoch schnell aus ihrer Freude gerissen als etwas das Boot erschüttert. Nach einem weiterem Stoß fällt Richards samt Ruder aus dem Boot und die Gruppe macht Bekanntschaft mit einer riesigen Wasserschlange. Craig verfällt in Panik und reagiert nicht auf Jahas Befehl weiter zu rudern. Jaha packt daraufhin den Jungen und wirft ihn über Bord. Als Murphy, schockiert über Jahas Tat, fragt warum er dies getan hat, antwortet er, dass er es getan hat um zu überleben - und Murphy in der Lage ist zu rudern.

Ende der Suche

Sie setzen ihren Weg fort und stranden an einer Inselküste. Ab diesen Punkt trennen sich auch die Wege der letzten Überlebenden der Expeditionsgruppe.

Murphy will nichts mehr mit Jaha zu tun haben, nachdem er gesehen hat, zu was dieser fähig ist, wenn er seine Ziele erreichen möchte. Sein Weg führt ihn in einen Leuchtturm, der mehr einem Bunker ähnelt, voller Alkohol, Lebensmitteln, Strom und einem großem Fernseher. Als er ihn anschaltet sieht Murphy eine kryptische Videobotschaft eines Mannes der sich für etwas die Schuld gibt und Suizid begeht.

Das gelobte Land A.L.I.E. Rakete.png

A.L.I.E. zeigt Jaha den Sprengsatz

Jaha folgt einer Drohne die ihn über die Insel bis zu einem großen Haus führt, um das weitere Drohnen fliegen. Im inneren wird er von einer Frau empfangen, die sich als Hologramm entpuppt und Jaha eröffnet, dass sie bereits auf ihn gewartet hat. Sie führt ihn in einen Raum, in dem der Sprengsatz hängt, den Thelonious abgeworfen hat, als er sich selbst mit einer Rakete zur Erde geschossen hat, und sagt ihm, dass sie noch viel zu tun haben.

Mitglieder Bearbeiten

Mit Jaha als Anführer verließen insgesamt 13 Sky People Camp Jaha um nach der Stadt des Lichts zu suchen. Nach dem unerfreulichen Treffen mit Emori und ihrem Bruder Otan spaltet sich die Gruppe. Caspian trennt sich mit sechs namentlich nicht genannten Sky People von Jaha um zurück zum Camp zu sehen. Was aus ihm und dem Rest der Gruppe geworden ist, ist nicht bekannt.

Bekannte Mitglieder Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Jason Rothenberg schrieb selbst zur Stadt des Lichts: "Es könnte auch eine Person des Lichts sein."
  • Der Zeitstempel des Videos das Murphy sah ist der 10.Mai.2052.
    • Im selben Jahr kam es zu den verheerenden atomaren Anschlag auf der Erde.

Galerie Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki