FANDOM



Die Kongeda war eine Koalition aus den 12 Grounder Clans die von Commander Lexa gegründet wurde. Das Bündnis wurde einst gegründet, um eine gemeinsame Armee gegen die Mountain Men aufzustellen.

Aufgelöst wurde die Kongeda 2150 und durch die Wonkru ersetzt.

Vorgeschichte

Viele Jahre lang herrschte zwischen den Clans der Grounder Krieg. Eine treibende Kraft dafür war die Ice Nation, die nicht nur für ihre Grausamkeit bekannt ist, sondern auch den Wunsch, über alle Grounder bzw. Clans zu herrschen. Königin Nia entführte aus diesem Grund Costia, Lexas Geliebte und erhoffte sich, durch Folterung, Informationen über Lexa zu erlangen. Sie tötete sie schließlich und ließ Costias abgetrennten Kopf vor Lexas Bett ablegen.

Trotz allem sah Lexa darüber hinweg und nahm auch Azgeda im Bündnis auf, um eine gemeinsame Armee gegen die Mountain Men aufzustellen. Azgeda blieb weiterhin eine große Bedrohung für das Bündnis und wartete nur auf einen Fehler Lexas, um die Macht doch noch an sich zu reißen zu können.

Im Laufe der Serie

Gemeinsamer Feind

→ Hauptartikel: Grounder - Skaikru Konflikt/ Krieg gegen Mount Weather
Grounder skypeople 2x09

Skaikru und Grounder wollen gemeinsam gegen Mount Weather kämpfen (2x09)

Den ersten Monat nach ihrer Landung befanden sich die 100 (fast) in einem Krieg mit den Groundern. Den 100 gelang zwar ein großer Gegenschlag gegen Lexas Armee, doch sie wurden danach in den Krieg gegen Mount Weather hineingezogen, als 48 Delinquenten von den Mountain Men verschleppt wurden. Clarke Griffin gelingt, zusammen mit Anya, die Flucht aus dem Berg, nachdem sie erfuhr, warum die Mountain Men all die Grounder verschleppen. Mit diesem Wissen und einer Möglichkeit die Experimente, die u.a. mit den Groundern durchgeführt wurden, rückgängig zu machen, schafft sie eine Verhandlungsbasis für eine Allianz.

Lexa geht auf Clarkes Angebot ein, das Bündnis hält jedoch nur temporär: Kurz vor dem bevorstehenden Angriff auf Mount Weather geht Lexa mit Cage Wallace einen Deal ein, der zwar die Befreiung der Grounder, nicht aber der Delinquenten beinhaltet. Nach diesem Vertrauensbruch verbleiben die Grounder und Sky People bei einem Waffenstillstand.

Der 13. Clan

Ye Who Enter Here Clarke Lexa Versammlung

Clarke beugt sich vor Lexa (3x03)

Nach dem Sieg über Mount Weather erhält Clarke einen fragwürdigen "Ruf" unter den Groundern. Sie wird als Wanheda, Commander des Todes, angesehen, was als sehr machtvoll gilt. Königin Nia will sich Clarkes Macht aneignen, um endlich die Macht über die Koalition der Grounder zu erhalten und Lexa zu stürzen. Um dies abzuwenden, nimmt Lexa die Sky People als 13. Clan auf und verhindert damit ein Misstrauensvotum, dass Lexa als Commander entheben sollte. Während der Aufnahmezeremonie kommt es zu einem Anschlag auf die Sky People, durch Azgeda, was Lexa als Angriff auf die gesamte Koalition sieht.

Lexa sorgt zwar für Gerechtigkeit, tötet Nia und erhebt ihren Sohn Roan zum neuen König Azgedas, doch unter den Sky People kommt es auch zu einem Führungswechsel. Kanzler Pike sorgt mit Bellamy Blake und einigen Überlebenden der Farm Station Überlebenden für eigene Gerechtigkeit. Sie töten 299 von Lexas Kriegern und führen die Sky People damit in einen erneuten Krieg mit den Groundern. Clarke schafft es, Lexa von einem neuem Weg zu überzeugen, dass Blut nicht nach Blut verlangt und der Krieg endlich ein Ende haben muss. Da Lexa trotz allem dazu gezwungen ist, auf Pikes Taten zu reagieren, lässt sie eine Blockade um Arkadia errichten, die mit Pikes Auslieferung aufgehoben werden soll.

Lexas Tod

→ Hauptartikel: Krieg gegen A.L.I.E.

Nicht alle Sky People sind mit Pikes Agenda einverstanden und so kommt es zu seiner Auslieferung durch Marcus Kane und dessen Widerstandsgruppe, doch dies erlebt Lexa, wegen einem tödlichen Unfall, nicht mehr. Als neuer Commander erhebt sich, wenn auch unrechtmäßig, Ontari und die Führung der Koalition fällt in die Hände der Ice Nation. Lexas Mentor Titus verhindert mit Clarke zwar, dass Ontari die Flamme erhält, was sie aber nicht daran hindert vorzugeben, sie sei der rechtmäßige Commander. Vier Tage nach Beginn ihrer Regentschaft erhält Ontari von Thelonious Jaha den "Schlüssel" zur Stadt des Lichts und wird zu A.L.I.Es Marionette. Mit der Hilfe ihrer Freunde gelingt es Clarke, auch diese Bedrohung zu stoppen, die Stadt des Lichts abzuschalten und A.L.I.E. damit zu zerstören.

König Roan

4x02 Roan 02

Echo und Roan (4x02)

Nach der Terminierung von A.L.I.E. ist die Koalition zunächst führungslos. Doch kaum haben Clarke, Bellamy und der Rest den Thronsaal verlassen, erhebt Echo, im Namen von Azgeda, für König Roan Anspruch auf die Führungsposition. Die Botschafterin des Rock Line Clans ist empört und schlägt vor, dass die Botschafter der Clans die Führung übernehmen, bis ein neuer rechtmäßiger Commander gefunden wurde. Echo tötet sie noch im gleichen Augenblick, beugt sich aber, als König Roan ebenfalls vorschlägt, die Führung nur so lange zu übernehmen, bis sich ein neues Nightblood findet.

Skaikru Commander
Während der Unruhen, die durch das nahende zweite Praimfaya entstehen, erklärt Roan Trikru als Feinde und droht es der Skaikru mehrfach an. Als der Bunker der Zweiten Dämmerung gefunden wird, lässt Roan ein finales Konklave ausrichten, bei dem der Clan des Siegers den Bunker erhält.

Octavia Blake gewann das Konklave und verkündete, das jeder Clan 100 Plätze im Bunker erhält. Die Verbliebenen 1200 Grounder und Sky People wurden von ihr in einem Clan, der Wonkru vereint.

Führung

Die Voraussetzungen, um Commander zu werden waren folgende:

  • Man muss ein Nightblood sein.
  • Der vorherige Commander muss tot sein.
  • Man muss Gewinner des Konklave sein.
  • Es wird eine Art Ritual vollzogen, bei welchem man die Namen aller früheren Commander nennen muss.

Octavia Blake übernahm den Titel indem sie in dem Finalem Konklave gegen die Champions der anderen Clans gewann. Sie ist damit der erste Commander, der kein Nightblood besitzt.

Die Clans

Die Koalition bestand, inklusive der Skaikru, zuletzt aus 13 Clans: