FANDOM



Das Konzil, oder auch hohe Rat, ist eine Gruppierung der Sky People in der ersten, zweiten, dritten und vierten Staffel von The 100.

Der hohe Rat stellt die Regierung und die Exekutive auf der Ark und später in Arkadia. Geleitet wird sie von einem Kanzler. Unter ihm gibt es auch noch allgemeine Offiziere für die Bürokratie und Offiziere, die für die Wache zuständig sind, die sich um Strafverfolgung und Aufrechterhaltung der Sicherheit kümmern. Der hohe Rat kümmerte sich auch um Projekt Exodus, das die Rückkehr zur Erde umfasst.

Geschichte Bearbeiten

Der hohe Rat trifft über die Jahrzehnte, die es die Ark gab, alle Entscheidungen, die die Ark betreffen. Traditionell wird jedes Ratsmitglied vom Kanzler ernannt und muss von den restlichen Ratsmitgliedern genehmigt werden, wie im Fall von Diana Sydney in Der Anschlag. Diejenigen, die im Rat sind, werden von allen als Führer anerkannt. Informationen, die der Rat herausgibt, werden von sogenannten "Stadions Vertretern" verbreitet.

Sie beschlossen das Schicksal vieler Menschen auf der Ark. Durch die Ressourcenknappheit auf der Ark wurden alle erwachsenen Straftäter mit dem Tode bestraft und Jugendliche in die Sky Box gesperrt. Jugendliche bekamen zu ihrem 18 Geburtstag die Möglichkeit auf eine Begnadigung.

Entscheidungen wie Die Opferung ergaben sich durch eine 4-Stimmen Mehrheit. Sollte es einen Gleichstand geben, darf der Kanzler ebenfalls abstimmen. Sollte der Kanzler sich seiner Stimme enthalten, kommt es 10 Tage später zu einer erneuten Abstimmung.

Projekt Exodus Bearbeiten

"Es befinden sich 2.237 Menschen auf der Ark und wir haben nur genug Dropships für 700 von ihnen. Wir sind auf der Titanic und haben nicht genug Rettungsboote."
- Thelonious Jaha zum hohen Rat (Der Druck steigt)

Projekt Exodus umfasste den Plan der Rückkehr der Sky People zur Erde. Nachdem die Delinquenten mit einem Dropship zur Erde reisten, blieben noch 7 Schiffe übrig, die allerdings nicht für die verbleibenden Bewohner reichten. Nachdem Diana Sydney das Exodusschiff stiehlt, reißt sie einige Menschen mit sich in den Tod und einige sterben durch die Folgeschäden, die an der Ark entstanden sind.

Die verbleibenden Menschen benutzen dann die Ark als Schiff und reisen damit zurück auf die Erde.

Exodus Charta Bearbeiten

Die Exodus Charta wurde vom Rat auf der Ark für die spätere Rückkehr zur Erde vorbereitet, da die unterschiedliche Umgebung - Weltall und Erde - unterschiedliche Regeln und Vorschriften benötigen.

In der Exodus Charta wurde festgelegt, dass der unerlaubte Gebrauch von Schusswaffen mit 10 Stromschlägen bestraft wird.

Kanzler Bearbeiten

Bluternte Kanzler Nadel

Pinnnadel des Kanzlers

Ratsmitglieder Bearbeiten

Aktuell Bearbeiten

Ehemalige Besetzung Bearbeiten

Die Namen der ehemaligen Besetzung sind bekannt und auch alle Mitglieder sind in Wir sind nicht allein zu sehen, allerdings können Namen und Gesichter nicht genau zugeordnet werden.

Offiziere Bearbeiten

Ein Offizier gehört zu den hochrangigen Mitgliedern in der Bürokratie der Ark. Sie werden wie alle anderen vom Kanzler angeführt. Sie besitzen wie die Ratsmitglieder Informationen, die nicht für die ganze Bevölkerung zugänglich sind. Allerdings gibt es auch Informationen über die die Offiziere nicht Bescheid wissen und intern im Rat bleiben.

Trivia Bearbeiten

  • In Der Druck steigt erfährt man, dass es nur Dropships für 700 Bewohner der Ark gibt.
  • Unter der neuen Exodus Charta wurden neue Gesetze eingeführt.
    • Unerlaubte Benutzung von Feuerwaffen wird mit 10 Stromschlägen bestraft.
    • Abigail Griffin ist die Erste, die nach der Exodus Charta bestraft wird. Sie wird in Bluternte dafür bestraft, dass die den Delinquenten Waffen gegeben hat.
    • In der Folge Spacewalker scheint diese Regel nicht zu gelten, da Major Byrne dem Jugendlichen John Murphy eine Waffe gibt.
  • Bellamy, Clarke und Jasper waren alle Anführer der 100. Sie waren damit allerdings keine Kanzler oder Ratsmitglieder.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.