FANDOM



Unsere Leute liegen falsch, Lincoln. Wir können ihre Meinung ändern. Orte sind nicht böse Bruder, Menschen sind es.
Nyko zu Lincoln über Mount Weather in Wanheda (2)


Mount Weather, offiziell Mount Weather Emergency Operations Center, war eine Militärbasis, die fast 100 Jahre vor dem nuklearen Krieg erbaut wurde.

Mount Weather ist ein Schauplatz, der in der ersten Staffel erwähnt wird und in der zweiten und dritten Staffel zu sehen ist.

Die Mountain Men bringen später 48 der Delinquenten in ihre Basis und läuten damit ihren Untergang ein. Clarke Griffin traut dem Präsidenten Dante Wallace und den anderen Bewohnern nicht. Bei ihrer Flucht entdeckt sie das grausame Geheimnis der Bewohner und mobilisiert außerhalb von Mount Weather Sky People und Grounder zum Kampf gegen Mount Weather.

Nachdem fast alle Bewohner getötet wurden, bauen die Sky People ihr Camp Arkadia mit den Ressourcen und Gütern aus Mount Weather auf. Allerdings wird der Frieden samt Mount Weather durch die Ice Nation zerstört. Ein Attentäter dringt in die Basis ein und aktiviert mit der Hilfe von Carl Emerson die Selbstzerstörungsmechanik und tötet dabei auch die ansässigen Farm Station Bewohner.

Geschichte

Als im Jahre 2052 ein nuklearer Krieg ausbrach, retteten sich einige Menschen in die Militärbasis und bauten dort eine neue Heimat für die Bewohner auf. Sie wurden von Anfang an von Familie Wallace regiert. 50 Jahre vor der Landung der 100 wurden die Tore von Mount Weather das erste Mal geöffnet. Kurz danach starben jedoch viele Menschen, woraufhin die Bewohner keinen neuen Versuch starteten, an die Oberfläche zu gehen.

Bei ihrem Ausflug nach draußen, entdeckten sie, dass es Menschen gibt, die den Anschlag überlebten und dass es ihnen möglich ist, sich frei auf der Erde zu bewegen. Mit diesem Wissen begannen die ersten Experimente mit den Groundern.

Die Bewohner sind darauf angewiesen, regelmäßig ihr Blut zu filtern, um die Nachwirkungen der radioaktiven Strahlung zu heilen. Sie bluten dafür Grounder aus oder leiten ihr Blut direkt durch die Körper.

Staffel Zwei

→ Hauptartikel: Krieg gegen Mount Weather

The 48

Clarke will aus Mount Weather fliehen

48 der ehemals 100 Jugendlichen werden von den Mountain Men gefangen genommen und in die Militärbasis gebracht. Während viele Delinquenten es als neue Chance sehen, traut Clarke Griffin der Idylle nicht. Sie gibt nicht auf, bis sie eine Möglichkeit findet, zu fliehen und entdeckt dabei das schreckliche Geheimnis der Bewohner. Auf ihrer Flucht landet sie in der Erntekammer und trifft dort auf Anya. Zusammen mit ihr kann Clarke fliehen und versucht mit den Überlebenden der Ark auch die restlichen Delinquenten heraus zu holen. (Die 48) (Unruhe im Berg)

Die verbliebenen 47 Delinquenten werden jedoch kurz darauf ebenfalls mit der Wahrheit konfrontiert. Jasper Jordan freundet sich mit Maya Vie an und verliebt sich in sie. Der Sohn des Präsidenten, Cage Wallace, und die Chefärztin Lorelei Tsing, wollen diesen Umstand für ihre Zwecke ausnutzen. Im Gegensatz zu seinem Vater Dante Wallace hat sich Cage nicht damit abgefunden, für immer unter der Erde zu leben. Mit Dr. Tsing fingiert er einen Unfall, bei dem Maya schwer verletzt wird. Tsing tritt daraufhin an Jasper und Monty Green heran und bittet sie, zu helfen. Jasper will Maya das Leben retten und willigt ein, eine Bluttransfusion durchzuführen. Die Ärztin verspricht sich bei der Prozedur jedoch und als Jasper die Wirkung der Medikamente spürt antwortet sie, dass dies normal ist, und weckt damit Montys Skepsis. (Menschenversuche)

The-100-season-1-episode-3-Jasper-Maya-Monty

Jasper, Maya und Monty (v.l.)

Kurz nach diesem Vorfall, offenbart Maya den beiden Jungen das Geheimnis der Bewohner und dass sie glaubt, dass der Unfall, der zu ihren Verletzungen führte, Absicht war. Sie zeigt ihnen die Erntekammer und fürchtet, dass die Delinquenten die Nächsten sind. Sie sagt ihnen auch, dass Clarke geflohen ist und sich nicht, wie angegeben, auf der psychologischen Station befindet.

Jasper und Monty mobilisieren daraufhin einige Delinquenten, sich freiwillig für die Bluttransfusionen zu melden, um sich selbst und Clarke etwas Zeit zu verschaffen. (Ein Krieg zieht auf)

In der Zwischenzeit versucht Clarke, Frieden zwischen Grounder und Sky People zu schaffen, um gemeinsam gegen Mount Weather zu kämpfen. Nachdem sich die Fraktionen zusammen geschlossen haben, werden die ersten Pläne besprochen, um die Gefangenen zu befreien.

In Mount Weather lässt Cage währenddessen seinen Vater einsperren und übernimmt die Kontrolle. Dr. Tsing und er haben herausgefunden, dass sie mit dem Blut der Sky People auf der Erde leben könnten, allerdings müssen sie, für den vollen Effekt, an die Quelle des Blutes: das Knochenmark. Die Delinquenten werden eingesperrt und immer wieder wird ein Jugendlicher abgeholt, um ihm das Knochenmark zu entnehmen. Einige Delinquenten sterben dabei, wie zum Beispiel Fox. (Machtkampf)

Außerhalb der schützenden Basis, sammelt sich eine riesige Armee von Groundern, die zusammen mit den Sky People Mount Weather angreifen wollen. Sie haben sogar einen Spion in den Berg geschleust, Bellamy Blake, der die Gefangenen im Berg befreien soll, damit sie innerhalb sowie von außerhalb angreifen können. Maya Vie stellt sich erneut gegen ihre Regierung und hilft den Delinquenten zusammen mit der Widerstandsgruppe.

Mount Weather casualities

Verstrahlung von Level 5

Cage Wallace realisiert, dass er keine Chance gegen die große Armee der Grounder hat und schlägt dem Commander einen Deal vor. Wenn sich die Armee zurückzieht, werden alle Gefangenen der Grounder freigelassen. Da dies nicht die Befreiung der Delinquenten beinhaltet, fühlen sich die Sky People von Lexa hintergangen. So müssen sie allein weiter kämpfen. (Verrat)

Mit dem Spion in der Basis und dem Wissen über die Systeme und Funktionen, die sie von Maya und ihrem Vater bekommen haben, zerstören sie die Stromversorgung und manipulieren die Sauerstoffversorgung - statt die Luft zu filtern, wird die kontaminierte Luft in den Berg geleitet, was den Tod aller Bewohner bedeutet. Auch die Bewohner, die zum Widerstand gegen Cage gehörten und den Sky People halfen, sterben dabei. (Das gelobte Land)

Staffel Drei

Die Sky People gingen im Krieg gegen Mount Weather als Sieger hervor und bauen aus den Ressourcen und Vorräten, aus Mount Weather, ihr Camp aus. Eigentlich dürfen sie Mount Weather nicht betreten, da sie damit gegen die Bedingungen des Waffenstillstand verstoßen. (Wanheda 1)

Als Nyko schwer verletzt nach Arkadia kommt, bleibt Abigail Griffin jedoch nichts anderes übrig, als ihn auf die ehemalige Medizin Station der Basis zu bringen. Der Grounder kann gerettet werden und versucht Lincoln zu erklären, dass sie etwas Gutes aus Mount Weather machen können, da nicht der Ort, sondern die Menschen die böse sind.

Nachdem Charles Pike und die Überlebenden der Farm Station auf die anderen Sky People treffen, sieht Pike in der Militärbasis großes Potenzial und will dort einziehen. Dies wirft ein schlechtes Licht auf die Sky People. Neben Marcus Kane versucht auch Octavia Blake, Pike davor zu warnen, in die Basis einzuziehen, doch beide können ihn nicht überzeugen. (Wanheda 2)

Die Ice Nation nimmt diesen Einzug als gute Möglichkeit, einen Krieg zu provozieren. Ein Attentäter dringt in die Basis ein und startet, mit der Hilfe des letzten lebenden Mountain Man Carl Emerson, die Selbstzerstörung. 38 Farm Station Bewohner sterben bei der Explosion und Mount Weather wird für alle unbrauchbar. (Der 13. Clan)

Aufbau

Mount Weather

Karte von Mount Weather

Level 1

  • 101 - Landwirtschaft
  • 103 - Lager

Level 2

  • 201 - Forschungslabore
  • 202 - Forschungslabore
  • 203 - Lager
  • 204 - Lager

Level 3

  • 301 - Quarantäne
  • 303 - Medizinisches Labor
  • 304 - Medizinisches Labor

Level 4

  • 402 - Lebenserhaltung

Level 5

  • 502 - Versammlungshalle
  • 503 - Küche
  • 504 - Bücherei
  • 505 - Wohnbereich der 48 Delinquenten

Level 6

  • 601 - Gemeingüter
  • 602 - Gemeingüter
  • 604 - Fitness-Studios
  • 605 - Wohnbereich
  • 606 - Wohnbereich

Level 7

  • 701 - Residenz des Präsidenten Wallace, Büro

Bewohner

Anführer

Dante Wallace, hat die Militärbasis vor seinem Sohn Cage und nach seinem Vater regiert. Er hat gerne gemalt und war freundlich zu Clarke und den anderen 47 Jugendlichen. Sein Sohn Cage und Dr. Tsing planten, das Knochenmark der 48 zu verwenden, um auf die Erde zurückkehren zu können. Cage brachte die meisten Bewohner von Mount Weather auf seine Seite und Dante wurde dann unter Quarantäne gestellt, damit sein Sohn seine Pläne verfolgen kann. Dante Wallace half später Bellamy, der als Spion in Mount Weather ist. Am Ende der zweiten Staffel wurde Dante von Clarke erschossen, da Cage ihre Leute nicht gehen lassen wollte.

Cage Wallace ist der Sohn von Dante. Er hat die meisten Mountain Men im Berg auf seine Seite gebracht, um durch das Knochenmark der 47 wieder auf die Erde zurückkehren zu können. Cage und Dr. Tsing haben hinter dem Rücken seines Vaters das Knochenmark verwendet. Cage hatte Zerstörung und Unterdrückung im Sinn. Er ließ seinen Vater in Quarantäne bringen und übernahm die Regentschaft. Er schoss eine Rakete auf Tondc ab, um Clarke und Lexa zu töten. Als die Grounder zusammen mit den Sky People angreifen, bittet er seinen Vater um Rat. Er machte einen Deal mit Lexa, dass alle gefangenen Grounder freigelassen werden, wenn sie ihre Armee zurückzieht. Lexa geht auf den Deal ein, obwohl sie eine Allianz mit den Sky People hatte und bricht dadurch ihr Versprechen. Die Sky People kämpfen allein weiter, um die 47 gefangenen Delinquenten zu befreien. Später nimmt Clarke Dante als Geisel und setzt ihn als Druckmittel gegen Cage ein, um ihn zu stoppen und die Knochenmarkentnahme zu verhindern. Da Cage sich nicht von seinem Ziel abbringen lässt, erschießt Clarke seinen Vater. Schließlich gewinnen die Sky People den Krieg gegen Mount Weather, doch Cage kann entkommen, da er bereits eine Knochenmarkbehandlung hat und auf der Erde überleben kann. Jedoch sieht man am Ende der Staffel, wie Lincoln ihm eine Dosis der Droge für die Reaper gibt und wie Cage daran stirbt.

Bekannte Bewohner

→ Hauptartikel: Mountain Men

Experimente in Mount Weather

→ Hauptartikel: Experimente im Mount Weather

→ Hauptartikel: Die Ernte

Die Mountain Men führten über die Jahre hinweg Experimente an Groundern und später auch an den gefangenen Delinquenten durch. Nachdem sie entdeckten, dass es Menschen gibt, die radioaktive Strahlung überleben können, machen sie sich ihr Blut zu Nutze, um ihr eigenes zu filtern. Sie können damit den Schädigungen durch die radioaktive Strahlung entgegenwirken. Nachdem sie entdecken, dass das Blut der Delinquenten nützlicher ist, benutzen sie zunächst ihr Blut, bis sie auch das Knochenmark entnehmen.

Zusätzlich haben sie das Ceberus Projekt, mit dem sie aus Groundern Reaper machen. Sie benutzen die Reaper als Außensicherung und für den Fang neuer Grounder.

Schutz und Sicherung

→ Hauptartikel: Waffen

Den Mountain Men steht einiges zur Verfügung, um die alte Militärbasis zu sichern. Sie haben neben einfachen und größeren Feuerwaffen auch die Möglichkeit, auf Raketen und größere Geschütze zuzugreifen. Sie haben auch Zugriff auf Vorkriegs -Technik, was ihnen eine völlige Überwachung ermöglicht.

Den Säurenebel stellen sie selbst aus Chemikalien zusammen und haben damit die Möglichkeit, größere Landstriche gezielt anzugreifen. Während die Grounder über die Jahre ein Frühwarnsystem entwickelt haben, sterben in der ersten Staffel ein paar Delinquenten am Säurenebel, ohne von der Existenz der Mountain Men zu wissen.

Sie besitzen ein ausgebautes Funknetz, mit dem sie auch die Möglichkeit haben, andere Funksignale zu unterbrechen und zu stören, was nicht nur das Dropship der 100 vom Kurs abbrachte, sondern vermutlich auch Raven Reyes' Rettungskapsel und das Exodusschiff abstürzen ließ.

Trivia

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Referenzen