FANDOM



Ich verdiene diesen Thron. Ich wurde dafür aufgezogen. Ich wurde von der Königin von Azgeda meinen Eltern entrissen. ich habe unter ihren Schlägen gelitten und ich habe das Konklave gewonnen. Die Botschafter haben nicht über mich zu urteilen und du auch nicht!
— Ontari zu John Murphy in Der Fall Arkadias


Ontari war ein Nebencharakter der dritten Staffel von The 100. Gespielt wurde ihre Rolle ab Kampf um den Thron bis Deus Ex Machina (2) von Rhiannon Fish. Im Deutschen wird sie von Anna Ewelina synchronisiert.

Ontari war ein Nightblood aus Azgeda das nicht wie üblich nach Polis gebracht, sondern innerhalb der Ice Nation trainiert und ausgebildet wurde. Auch wenn Ontari nach eigener Aussage von Nia ihren Eltern entrissen und misshandelt wurde, ist sie ihr und Azgeda gegenüber äußerst loyal.

Nach dem Tod von Lexa wurde sie von Roan nach Polis gebracht, um ihr Geburtsrecht ebenfalls einzufordern und übernimmt auch den Thron des Commanders ein - allerdings ohne das Konklave wirklich gewonnen zu haben, da sie die anderen Nightbloods hinterhältig tötete, als diese schliefen. Ontari erhielt auch niemals die Flamme, den Geist des Commanders.

Stattdessen diente der gefangene John Murphy als falschen Flammenbewahrer, weil er der einzige Außenstehende war, der wusste, dass sie kein richtiger Commander ist. Thelonious Jaha nutzte Ontaris Unsicherheit aus und gab ihr einen von A.L.I.Es Chips, was zur Folge hatte, dass sie als Commander den restlichen Groundern ebenfalls einen Chip gab.

Als Clarke Griffin ihr die Flamme einsetzen will, bekommt Jaha von A.L.I.E. den Befehl, Ontari zu töten. Jaha schlägt daraufhin auf Ontari ein, die zwar physisch überlebt, aber danach hirntot ist. Kurz nach Clarkes Sieg in der Stadt des Lichts, in Deus Ex Machina (2), hört ihr Herz dann endgültig zu schlagen auf.

Vergangenheit

Ontari wurde als Grounder aus Azgeda auf der Erde geboren. Sie gehört mit ihrem schwarzem Blut zu den Nightbloods, eine spezielle Mutation, die auf den ersten Commander zurückzuführen ist.

Als Kind wurde sie ihren Eltern entrissen und zu Queen Nia gebracht. Ontari wurde während ihrer Ausbildung zur Kriegerin Misshandelt, Geschlagen und schlecht behandelt.

Obwohl eigentlich alle Nightbloods nach Polis gebracht und dort trainiert werden, wurde Ontari absichtlich Nia versteckt. Aber auch wenn sie nicht in Polis trainiert wurde, hat sie durch das schwarze Blut, wie alle Nightbloods, ein Geburtsrecht auf den Thron des Commanders.

Im Laufe der Serie

Staffel Drei


Kampf um den Thron
Ontari ist mit in Queen Nias Gemächern, als Clarke Griffin herein tritt und Nia ein Angebot macht: Sie stimmt Nia zu, ihr Misstrauensvotum gegen Lexa abzugeben und diese damit zu stürzen und Nia versichert Clarke dafür den Schutz der Sky People. Als Clarke sich mit einem Messer für einen Blutschwur in die Handfläche schneidet und die Klinge daraufhin am Ärmel abwischt und Nia dem Schwur zustimmt und sich ebenfalls schneiden will, attackiert Ontari Clarke und riecht an ihrem Ärmel. Sie eröffnet Nia, dass der Stoff an ihrem Ärmel in Gift getränkt war, woraufhin Nia Clarke erklärt, dass sie ab jetzt Feinde sind. Danach schneidet sie in Ontaris Handfläche und lässt das Nightblood, als Botschaft an Lexa, auf Clarkes Gesicht tropfen.

Später ist sie zusammen mit Nia beim Kampf zwischen Roan und Lexa anwesend. Sie ist total schockiert und überrascht, als Lexa Nia mit einem Speer tötet.

Die Gestohlene Flamme
Nachdem Lexa versehentlich von Titus getötet wurde, wird Ontari von Roan nach Polis gebracht, um ebenfalls ihr Erbrecht auf den Thron einzufordern. In der Nacht vor dem Konklave schleicht sie sich zu den restlichen Nightbloods und tötet sie hinterhältig im Schlaf. Als Titus und Clarke den Thronsaal betreten, um den neuen Commander zu sehen, werden sie bereits von Ontari auf dem Thron erwartet, die provokant Adens Kopf hoch hält.

Auch wenn sie nun offiziell der neue Commander der Grounder ist, wird dies nicht von jedem akzeptiert. Bevor Ontari die Flamme einfordern kann, übergibt Titus sie und den Titel des Flammenbewahrers an Clarke und verschafft ihr die Möglichkeit, aus Polis zu fliehen und das letzte Nightblood neben Ontari, Luna, zu suchen. Als Ontari den Sakralraum, den Tempel der Grounder betritt, schickt Titus sie zusammen mit John Murphy zu ihrer Waschung, die für das Ritual nötig wäre.

Beim Waschritual ist Ontari überrascht, dass Murphy keine Angst vor ihr hat. Murphy sagt ihr, dass er denkt, dass das, was sie getan hat, klug war. Plötzlich klopft jemand an die Türe und Ontari steigt aus der Badewanne und Murphy sieht ihr dabei zu. Roan tritt mit Titus ein und sagt, dass dieser die Flamme verloren hat. Ontari befiehlt Roan daraufhin, Titus zu töten, der sich jedoch selbst mit dem Messer die Kehle aufschneidet. Von Murphy erfahren die beiden, dass Titus der Einzige war, der das Ernennungsriitual durchführen konnte. Ontari sagt, dass sie einfach so tun wird, rechtmäßiger Commander zu sein, bis Roan die Flamme gefunden hat und Murphy wird zu ihrem Fake - Flamekeeper.

Der Fall Arkadias
Ontari wird von Uzac mit Fragen konfrontiert, die sie nicht beantworten kann, weil sie die Flamme nicht empfangen hat. Uzac kommt die Situation merkwürdig vor, doch Murphy tritt für Ontari ein und sagt, dass das Ritual nicht beendet werden konnte, weil Titus ausgezogen sei, um neue Nightbloods zu suchen. Nachdem Uzac den Raum verlassen hat, versucht Murphy, ihr zu erklären, dass es manchmal besser ist zu lügen, als alle zu töten. Er will ihr daraufhin helfen, ohne die Flamme an die Namen der Commander vor ihr zu kommen. Im Tempel wird den beiden jedoch klar, dass Ontari die Flamme braucht, um die Namen der ehemaligen Commander zu erfahren. So bleibt Ontari nichts anderes übrig, als auf Roans Rückkehr zu warten.

Ontari bereitet sich daraufhin vor, vor den Botschaftern als Commander zu sprechen, als Uzac erneut den Raum betritt und mit ihr sprechen möchte. Sie erklärt dem Botschafter, dass sie die Erblinie nicht aufsagen wird, da ihre Regentschaft bereits begonnen hat. Als Uzac sie weiter anzweifelt, fragt sie, ob es stimmt, dass er sie sehen wollte. Sie tritt ihn daraufhin zu Boden und drückt ihm mit ihren Fingern die Augen ein und sagt ihm, dass er sie nun sehen kann.

Ontari lässt sich danach mit Murphy in ihr Gemach bringen. Sie lässt Murphy jedoch erneut anketten und schickt alle Wachen fort. Sie sagt Murphy, dass sie ihm weiterhin nicht vertraut und beginnt damit, sich vor ihm auszuziehen. Murphy versucht, ihr zu erklären, dass es da Jemanden gibt, den er liebt und er in einer Beziehung ist, doch Ontari macht ihm klar, dass sie seine Heda ist und ihn töten wird, wenn er sie verrät, belügt oder auf die geringste Weise aufregt. Sie nötigt ihn daraufhin, mit ihr zu schlafen.

Dämonen der Vergangenheit
Ontari geht mit Murphy über den Marktplatz in Polis, als er dort auf Emori trifft und zurück fällt. Ontari findet ihn und schimpft mit ihm und sagt, dass er nicht mehr zurückfallen soll. Murphy trifft sich später heimlich mit Emori und offenbart ihr, dass Ontari kein echter Commander ist, weil sie die Flamme nicht erhalten hat.

Als Ontari später mit Murphy in ihrem Thronsaal Bittsteller empfängt, taucht Thelonious Jaha auf, bietet Ontari an, sie zu einem richtigen Commander machen zu können und offenbart damit, dass er weiß, dass sie kein echter Commander ist. Emori betritt den Raum und es wird Murphy schnell klar, dass Jaha sein Wissen von Emori (A.L.I.E.) hat und diese nun gechipt ist. Ontari ist wütend, weil sie glaubt, dass Murphy sie hintergangen und belogen hat. Sie will ihn dafür töten, wird aber im letzten Moment von Jaha aufgehalten, weil er durch Emori auch weiß, dass Murphys Wissen eine Hilfe sein kann. Ontari lässt Murphy stattdessen einsperren.

Gegen Ende ist Ontari noch einmal in ihrem Thronsaal in Polis zu sehen. Doch statt ihr hat A.L.I.E. den Platz auf dem Thron eingenommen.

Füg Dich oder Stirb!
In Polis betreten Kane und Pike Polis, wo die Mehrheit der Grounder gechipt wurde. Kane sieht, dass ein Mann gekreuzigt wird, weil er sich weigert, den Schlüssel zu nehmen. Ontari tritt sofort auf und gibt den Grounder Wachen den Schlüssel. Jaha versucht sie beide davon zu überzeugen, den Schlüssel zu nehmen, aber sie weigern sich. Pike packt dann Ontari und hält ein Messer an ihrem Hals, wird aber weggebracht und eingesperrt. Kane weigert sich auch, den Schlüssel zu nehmen und wird weggebracht, aber Abby sagt, es ihr zu überlassen
Deus Ex Machina (1)
Mit dem Wissen, dass Luna die Flamme nicht akzeptiert hat und damit nur noch Ontari bleibt, geht Clarke das Risiko ein, zurück nach Polis zu gehen, um Ontari die Flamme einzusetzen und A.L.I.E. auszuschalten. Doch Jaha (bzw. A.L.I.E.) weiß von Clarkes Plan durch den gechipten Jasper Jordan. Bevor Clarke die Chance hat, den Chip von A.L.I.E. zu entfernen und Ontari die Flamme zu geben, bekommt Jaha von A.L.I.E. den Befehl, Ontari zu töten. Jaha schlägt Ontari nieder, tötet sie dabei jedoch körperlich nicht, sondern verursacht einen Hirntod bei ihr, der sie als Empfängerin der Flamme unbrauchbar macht.

Deus Ex Machina (2)
Ontaris Körper wird, wie bei den Mountain Men, für eine Bluttransfusion für Clarke benutzt. Mit der Hilfe von Abigail Griffin lässt Clarke Ontaris Nightblood in ihren eigenen Körper fließen, um sich selbst vorübergehend die Flamme einzusetzen, um die Stadt des Lichts sowie A.L.I.E. zerstören zu können. Dies funktioniert jedoch nur so lange, wie Ontaris Herz schlägt und ihr Blut in Clarkes Körper gepumpt wird. Als ihr Herz aufhört zu schlagen, öffnet Abby ihr den Brustkorb und Murphy muss ihr das Herz manuell mit den Händen pumpen, bis Clarke die Stadt des Lichts verlässt und ihr die Flamme entnommen wird.

Beziehungen

Nia
Ontari war es besonders wichtig, für Nias Schutz zu sorgen. Obwohl die Königin der Ice Nation Ontari bereits als kleines Kind wegen ihres Bluts entführen ließ, ist sie Nia gegenüber absolut loyal und treu ergeben. Ontari hat, ebenso wie Nia, keine gute Meinung über deren Sohn, Prinz Roan, und bedauert Nias Tod und die Tatsache, dass Roan danach König von Azgeda ist.

Lexa
Ontari scheint Lexa nicht zu mögen und ist froh über ihren Tod und darum, Lexas Thron übernehmen zu können.

Roan
Roan ist Ontaris König. Sie ist mit seiner Art, Dinge zu regeln, nicht einverstanden. Als sie zur neuen Heda wird, ist Roan dazu gezwungen, Ontaris Befehlen zu gehorchen.

John Murphy
Die Beziehung zwischen John Murphy und Ontari ist schwer einzuordnen. Er ist neben Roan der Einzige in Polis, der weiß, dass Ontari noch keine vollwertige Heda ist, da Titus den "Geist des Commanders" die Flamme an Clarke Griffin weitergegeben hat. Murphy tut alles, um zu überleben und spielt mit, damit der Schwindel nicht auffliegt.

Ontari zeigt ein gewisses Interesse an Murphy, es ist jedoch nicht klar, wie ehrlich dieses ist. In Der Fall Arkadias nutzt sie aus, dass Murphy alles tun würde, um zu überleben und zwingt ihn dazu, mit ihr zu schlafen. Als er ihr sagt, dass er bereits in festen Händen ist, zeigt sie sich nicht besonders beeindruckt und fragt ihn nur, ob dieses Mädchen ebenfalls Commander der Grounder Clans ist und ihn töten würde, wenn er sie belügt oder betrügt.

Aussehen

Ontari ist klein und recht dünn, mit langen braunen Haaren und den typischen Azgeda Narben im Gesicht.

Persönlichkeit

Ontari wird als junge Kriegerin der Grounder beschrieben, die seit ihrer Geburt ausgebildet wurde. Sie ist eine Expertin für Täuschung und ihrem Volk gegenüber sehr loyal. [1]


Auftritte

Staffel Drei
01. Wanheda (1)
02. Wanheda (2)
03. Der 13. Clan
04. Kampf um den Thron
Erscheint
05. Blutgetränktes Land
06. Vergifteter Boden
07. Dreizehn
08. Alte Gesetze, neue Regeln
09. Der Fall Arkadias
Erscheint
10. Die Gestohlene Flamme
Erscheint
11. Nimmermehr
12. Dämonen der Vergangenheit
Erscheint
13. Füg Dich oder Stirb!
Erscheint
14. Morgenröte
15. Deus Ex Machina (1)
Erscheint
16. Deus Ex Machina (2)
Erscheint
Staffel Vier
01. Die Welt muss warten
Erwähnt
02. Hoffnung oder Wahrheit
03. Die Reiter der Apokalypse
Erwähnt
04. Lügen und Geflüster
05. Für meine Mutter
06. Aus der Asche werden wir auferstehen
07. Schwarzer Regen
08. Das zwölfte Siegel
09. Werdet ihr kämpfen oder brennen?
10. Das letzte Konklave
11. Die andere Seite
12. Die Auserwählten
13. Praimfaya


Trivia

  • Ontari ist ein Nightblood, das von der Ice Nation trainiert wurde.
  • Die Schauspielerin bezeichnete ihren Charakter selbst als "Bestie". [2]
  • Ihr Name leitet sich von dem Stadtnamen Ontario ab.
  • Ontari wurde ihren Eltern entrissen, um als Nightblood trainiert zu werden.
  • Nach Lexas Tod tötete sie alle Nightbloods in Polis. Damit verblieben nur noch sie und Luna als bekannte Nightbloods.

Bedeutende Tötungen

Zitate

Der Fall Arkadias

Murphy: "Ich schätze, um die Namen der toten Commander zu kennen, muss man eine sein."
Ontari: "Du schätzt?! Die Botschafter erwarten mich. Jetzt muss ich sie alle umbringen."
Murphy: "Klingt etwas drastisch."
Ontari: "Ich verdiene diesen Thron. Ich wurde dafür aufgezogen. Ich wurde von der Königin von Azgeda meinen Eltern entrissen. Ich habe unter ihren Schlägen gelitten und ich habe das Konklave gewonnen. Die Botschafter haben nicht über mich zu urteilen und du auch nicht!"
Ontari: "Lasst mich raten, ihr wollt die Abstammung hören."
Uzac: "Ja."
Ontari: "Nein."
Uzac: "Eure Herrschaft kann erst beginnen..."
Ontari: "Meine Herrschaft hat schon begonnen. Ich bin die letzte Natblida, die Erbin Becca Pramhedas. Ich habe in einem Konklave gesiegt und ihr seid meine Untertanen!"

Galerie

Referenzen

  1. http://www.enstarz.com/articles/117878/20151104/the-100-season-3-meet-ontari-a-beast-of-a-grounder-is-she-from-the-ice-nation-video.htm
  2. https://twitter.com/rhiannonmfish?lang=de