FANDOM



Ich liebe dich auch.
— Reese verabschiedet sich von ihrem Vater [src]


Reese Lemkin ist ein Nebencharakter der ersten Staffel von The 100. Sie wird in der Folge Ein Licht am Horizont von Lilah Fitzgerald gespielt.

Sie ist die Tochter von Tor Lemkin. Aufgrund des starken Sauerstoffmangels auf der Ark wird sie krank und erblindet langsam. Sie wird deswegen von Abigail Griffin behandelt.

Nach dem Tot ihres Vaters in Sektor 17, verblieb sie als Vollwaise in der Obhut von Miss Lucy.

Im Laufe der Serie

Reese Lemkin wird in Ein Licht am Horizont von ihrem Vater auf die Krankenstation gebracht, weil sie durch den Sauerstoffentzug immer weiter erblindet. Dr. Griffin führt ein paar Tests an dem Mädchen durch, muss dem Vater jedoch erklären, dass die Erblindung immer weiter voranschreitet.

Als die Opferung durchgeführt wird ist sie noch einmal mit ihrem Vater zu sehen. Er verabschiedet sich von seiner Tochter und sagt ihr, dass er angeblich auf einer Doppelschicht arbeiten muss. Reese weiß und versteht nicht, das ihr Vater nicht mehr zurückkommen wird und ist eher genervt, als er eine Haarspange in die Haare machen möchte, um ihr Auge, das erblindet ist, sehen zu können.

Beziehungen

Tor Lemkin ist ihr Vater. Dieser opfert sich für seine Tochter in Sektor 17 um ihr die Möglichkeit zu geben länger zu leben und vielleicht auf der Erde ein neues Zuhause finden kann.

Ihr Vater würde alles für seine Tochter geben, sogar sein Leben. Reese wirkt ihrem Vater gegenüber jedoch sehr unhöflich und ignorant, lässt aber auch durchblicken das sie ihn trotzdem liebt.

Ein kleines Ritual zwischen den Beiden ist das Tor ihr die Haare mit einer Haarklammer zurücksteckt. Er begründet dies mit dem Wunsch ihr Gesicht sehen zu könne. Reese verweigert dies da sie ihn sowieso nicht sehen kann.

Lemkin.png

Tor Lemkin wartet in Sektor 17

Sie scheint nicht zu verstehen das ihr Vater nicht mehr von seiner Doppelschicht zurückkommen wird, so blockt sie seinen Versuch abermals ab ihre Haare aus dem Gesicht zu streichen. Seine Tränen bleiben ihr durch die Blindheit auch verborgen. So muss Tor seine Tochter für einen Moment festhalten um sie ein letztes Mal in den Arm zu nehmen und ihr zu sagen das er sie liebt.

Ihr Vater stirbt mit Reese Haarklammer in der Hand in Sektor 17.

Abigail Griffin untersucht Reese in Ein Licht am Horizont. Abby kann Tor Lemkin allerdings nur erklären das die Chancen für Reese nicht sehr gut stehen.

Reese scheint die Krankenstation mit ihrem Vater und damit Abby regelmäßig zu besuchen.

Aussehen

Reese hat lange gewellte bräunlich rote Haare, die oft über ihr Gesicht und die dunkelbraunen Augen fällt. Sie ist von durchschnittlicher Größe für ein neunjähriges Mädchen. Reese ist blind auf ihrem linken Auge, durch den chronischen Sauerstoffmangel auf der Ark.

Persönlichkeit

Reese ist ein freches neunjähriges Mädchen. Ihre Ignorante, freche Art wirkt als Selbstschutz oder Barriere um ihrer wahren Gefühle zu verbergen. Ganz nach ihrem Vater.

Auftritte

Staffel Eins
Episode Status
Die Landung Abwesend
Wir sind nicht allein Abwesend
Wozu hat man Freunde? Abwesend
Murphys Gesetz Abwesend
Ein Licht am Horizont Erscheint
Ein Sturm zieht auf Abwesend
Der Druck steigt Abwesend
Konfrontationen Abwesend
Der Anschlag Abwesend
Nun bin ich der Tod geworden Abwesend
Funkstille Abwesend
Aufbruch Abwesend
Der Feind meines Feindes Abwesend

Trivia

  • Der Verbleib von Reese ist unbekannt. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist sie jedoch tot.
  • Reese Lemkin ist das zweite Kind das in der Serie zu sehen ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki