FANDOM


Richard „Ricky“ Whittle (* 31. Dezember 1981 in Oldham, England) ist ein britischer Schauspieler, bekannt für seine Rolle als „Calvin Valentine“ in der Channel-4-Seifenoper Hollyoaks. Ab 2009 wirkte er in der BBC-Realityserie Strictly Come Dancing mit.

2014 spielte Whittle als „Daniel Zamora“ eine der Hauptrollen in der US-amerikanischen Fernsehserie Mistresses und in The 100 die Rolle des „Lincoln“ für die ersten drei Staffeln.

Leben und Karriere Bearbeiten

Als Sohn eines Royal Air Force Militärmitglieds wuchs er wegen der Karriere seines Vaters, Harry, reisend auf, mit Hauptwohnsitz in Burghfield Common nahe Reading, Berkshire.

Whittle begann an der Universität als Model zu arbeiten, und wurde z.B. das Gesicht der Reebok Kampagne 2000. Dies brachte ihm die Aufmerksamkeit des Casting Direktors der Serie Dream Team, in der er den Charakter Ryan Naysmith verkörpert. Whittle verließ die Universität wegen seiner Schauspielkarriere.

Nach seiner schwulen Rolle in der BBC One's Holby City, spielte er Calvin Valentine in der Channel 4 Seifenoper Hollyoaks bis Mai 2010, als sein Charakter schließlich getötet wurde. Im Januar 2008 nahm Whittle an einer Promiversion der Serie The Weakest Link teil.

Im Juli 2012 wirkte Whittle als Charles in der zweiten Staffel von Single Ladies mit. Ebenfalls spielte er den Kapitän George East in Stephenie Meyers Romantik-Komödie Austenland, der 2012 fertig gedreht wurde. Seit 2014 verkörpert er die Hauptrolle des Lincoln in der Science-Fiction-Serie The 100.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.