FANDOM



Ever hear of knocking, bitch? Oh great, it's a free show. Anyone else wanna take a look?
— Roma zu Clarke Griffin [src]


Roma war ein Nebencharakter der ersten Staffel von The 100. Sie wird in den Folgen Ein Licht am Horizont bis Ein Sturm zieht auf von Celia Reid gespielt. Ihre deutsche Synchronsprecherin ist namentlich nicht bekannt.

Roma war eine der Jugendlichen, die für ein Verbrechen auf der Ark eingesperrt wurde und mit der Reise zur Erde eine zweite Chance bekommen hat.

Roma tritt auf der Erde Bellamys Miliz bei und wird eine Schützin. Roma stirbt in Ein Sturm zieht auf, als ein Grounder ihr einen Speer durch die Brust jagt.

Vergangenheit

Sie wurde wegen eines unbekannten Verbrechens auf der Ark inhaftiert und kam in die Sky Box. Weil sie noch minderjährig war, entkam sie dem Floating. Später wurde sie dann mit den anderen Delinquenten zur Erde geschickt, um festzustellen, ob Leben dort möglich ist.

Im Laufe der Serie

In Ein Licht am Horizont ist Roma mit einem weiterem Mädchen, Bree, an Bellamy Blakes Seite in seinem Bett zu sehen, als Raven Reyes' Rettungskapsel zur Erde stürzt.

Später, als Clarke Griffin und Finn Collins in Bellamys Zelt kommen, um ihn nach der Kapsel zu fragen, ist Roma dabei, sich wieder anzuziehen. Sie fragen Roma, wo Bellamy ist und erfahren, dass er bereits fort ist.

Nachdem Bellamy das Funkgerät zerstört hat, hilft Roma dabei, mit den Leuchtraketen ein Signal an die Ark zu schicken.

In Ein Sturm zieht auf begleitet Roma Bellamy auf der Suche nach seiner Schwester Octavia Blake. Finn führt die Gruppe in das Territorium der Grounder, bis plötzlich John Mbege verschwindet und seine Leiche kurz darauf von einem Baum zu Boden fällt. Die Gruppe beginnt zu rennen und sie rufen nach Diggs, bevor sie auch dessen Leiche in einer Grounderfalle finden. Roma läuft weiter, bis Bellamy sie anweist, stehen zu bleiben. Roma wird von einem Speer in der Brust getroffen und stirbt daraufhin. Bellamy findet ihren Leichnam später und schließt ihre Augen.

In Der Druck steigt wird sie als ein Opfer der Grounder von Bellamy aufgezählt.

In Konfrontationen erwähnt Nathan Miller in einem Gespräch mit Bellamy, dass er Romas Eltern sagen muss, dass sie gestorben ist.

Aussehen

Sie hat dunkelbraune Haare, die sie meistens offen trägt und dunkle Augen.

Persönlichkeit

Roma macht sich in Ein Sturm zieht auf mit auf die Suche nach Octavia, wahrscheinlich aber nur wegen Bellamy. Sie scheint nicht sonderlich entschlossen und man merkt ihr ihre Angst vor den Groundern an.

Auftritte

Staffel Eins
01. Die Landung
{{{folge1}}}
02. Wir sind nicht allein
{{{folge2}}}
03. Wozu hat man Freunde?
{{{folge3}}}
04. Murphys Gesetz
{{{folge4}}}
05. Ein Licht am Horizont
{{{folge5}}}
06. Ein Sturm zieht auf
{{{folge6}}}
07. Der Druck steigt
{{{folge7}}}
08. Konfrontationen
{{{folge8}}}
09. Der Anschlag
{{{folge9}}}
10. Nun bin ich der Tod geworden
{{{folge10}}}
11. Funkstille
{{{folge11}}}
12. Aufbruch
{{{folge12}}}
13. Der Feind meines Feindes
{{{folge13}}}
Staffel Drei
01. Wanheda (1)
{{{folge1}}}
02. Wanheda (2)
{{{folge2}}}
03. Der 13. Clan
{{{folge3}}}
04. Kampf um den Thron
{{{folge4}}}
05. Blutgetränktes Land
{{{folge5}}}
06. Vergifteter Boden
{{{folge6}}}
07. Dreizehn
{{{folge7}}}
08. Alte Gesetze, neue Regeln
{{{folge8}}}
09. Der Fall Arkadias
{{{folge9}}}
10. Die Gestohlene Flamme
{{{folge10}}}
11. Nimmermehr
{{{folge11}}}
12. Dämonen der Vergangenheit
{{{folge12}}}
13. Füg Dich oder Stirb!
{{{folge13}}}
14. Morgenröte
{{{folge14}}}
15. Deus Ex Machina (1)
{{{folge15}}}
16. Deus Ex Machina (2)
{{{folge16}}}


Trivia

Zitate

Ein Licht am Horizont

Roma (zu Clarke): "Ever hear of knocking, bitch? Oh great, it's a free show. Anyone else wanna take a look?"

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.