FANDOM



Sieht so aus, als wäre der letzte lebende Erdbewohner auf der Ark gar nicht der letzte gewesen.
Finn Collins zu den anderen Jugendlichen


Wir sind nicht allein ist die 02. Folge der ersten Staffel und insgesamt die 02. Folge der Serie The 100. Das Drehbuch schrieb Jason Rothenberg und Dean White führte Regie.

Die Erstausstrahlung in den USA war am 26.März 2014. In Deutschland wurde die Folge am 22. Juli 2015 zum ersten Mal ausgestrahlt.

Nachdem sie entdecken, dass Jasper noch am Leben ist, begeben sich Clarke, Bellamy, Octavia, Finn und Monty auf eine Mission zur Rettung ihres Freundes. Dabei machen sie eine schockierende Entdeckung.

Unterdessen hat sich Abigail auf der Ark in den Kopf gesetzt, zur Erde zu gelangen. Sie beauftragt Raven damit, eine alte Rettungskapsel zu reparieren.

Handlung Bearbeiten

Clarke, Finn, Octavia und Monty fliehen durch die Wälder, nachdem sie gesehen haben, wie Jasper von einem Speer aufgespießt wurde. Monty läuft und fällt. Das erste was er sieht ist ein missgestalteter, menschlicher Schädel. Sie hören Jasper schreien und rennen zurück zum Flussbett, nur um zu sehen, dass er weg ist.

In der Ark, erzählt Jackson Dr. Griffin, dass es Gerüchte um den Start des Dropships gibt. Er berichtet, dass bei 23 weiteren Delinquenten die Vitalwerte dunkel geworden sind. Abby sagt, dass es eine Erklärung dafür gibt. Jemand kündigt an, dass der Kanzler an Deck ist und Jaha kommt um zu sehen, dass auch das Feld seines Sohnes Wells schwarz geworden ist. Marcus Kane erzählt Jaha, dass die Vital-Armbänder ihnen sagen, dass die Erde nicht überlebensfähig ist. Abby bittet Jaha, ihr zu vertrauen, denn nach allem was sie wissen, sind die Kinder in Ordnung.

Wir sind nicht allein 9

Murphy zwingt ein Mädchen zur Abnahme des Armbands

Zurück im Lager der 100, beendet Wells das Begräbnis der Delinquenten, die bei der Landung gestorben sind. Atom stoppt Wells und sagt ihm, er will die Kleider der beiden Kinder, die gestorben sind, und Wells erzählt ihm, dass sie teilen werden, genau wie auf der Ark. Bellamy Blake unterbricht ihn und erinnert Wells, dass sie nicht mehr auf der Ark sind und das es hier unten keine Regeln gibt. Mittlerweile laufen die anderen Delinquenten wild herum und es gibt allgemeines Chaos. Ein Mädchen schreit in der Ferne und Wells und Bellamy, die in die Szene gekommen sind, gehen auf den Lärm zu. John Murphy hält ein Mädchen über einer offenen Flamme, bevor er ihr Armband entfernt. Wells schiebt Murphy weg und es kommt zu einem Kampf mit Wells, der den Kampf gewinnt. Murphy zieht dann ein Messer und Bellamy wirft ein Messer vor Wells und sagt: "fairer Kampf". Wells gewinnt wieder und hält das Messer an Murphys Hals, als Clarke ankommt und den Kampf stoppt. Bellamy eilt zu Octavia, als er sieht, dass sie verletzt wurde und fragt, wo das Essen und was passiert ist. Sie erzählen ihm von den Groundern und alle Delinquenten versammeln sich, um zuzuhören, wie sie erklärt, wie die Grounder Jasper mitnahmen. Clarke sieht dann, dass Wells Armband fehlt und sagt ihnen, das sie Idioten sind, weil die Versorgung auf der Ark zusammen bricht und das Abnehmen der Armbänder damit alle auf der Ark, sowie alle Delinquenten tötet, weil sie die Leute von der Ark brauchen um zu überleben. Bellamy entgegnet ihr, indem er die 100 "Überleben" nennt.

Abby überprüft Jahas Verletzungen und bittet um seine Meinung zu Kanes Plan, die Population zu reduzieren. Jaha sagt ihr, dass wenn sie nicht handeln, und die Bevölkerung der Ark reduzieren, werden alle innerhalb von vier Monaten wegen Mangel an Sauerstoff tot sein. Abby will den Delinquenten mehr Zeit geben, aber Jaha ist skeptisch, ob die Erde sicher ist. Kane tritt ein, weil Jaha gebeten hat, mit ihm zu sprechen und Abby verlässt Jahas Quartier. Kane informiert Jaha, dass Bellamy Blake derjenige war, der ihn angeschossen hat. Jaha konfrontiert ihn mit Kanes Versuch, Abby Hinzurichten und Kane sagt, dass er nur dem Gesetz folgte. Jaha erzählt Kane, dass ein guter Führer zu sein bedeutet, zu wissen, wann man nicht das Gesetz befolgt. Kane verdeutlicht ihm, dass er nichts mit dem Mordversuch auf Jahas zu tun hat, aber ist nicht überrascht, weil Jaha zu schwach ist zu tun, was getan werden muss und Kane ist nicht der Einzige, der es bemerkt.

Wir sind nicht allein

Clarke konfrontiert Bellamy

Wells findet Clarke bei der Dropship Versammlungen und will mit ihr gehen, um Jasper zu finden, aber sie blockt ihn ab. Sie erzählt Monty, dass er beim Funk mit der Ark zurückbleiben muss. Wenn Finn ankommt, entdeckt sie, dass er zu viel Angst hat, um wieder zu gehen, nennt ihn einen Feigling und geht. Wells folgt Clarke trotz ihrer Proteste, und ein enttäuschter Monty erzählt Finn, dass Jasper zu ihm aufblickte. Außerhalb des Dropships nähert sich Clarke Bellamy, der sich um Octavias Verletzung kümmert. Octavia erzählt Clarke, dass sie kommt, aber Clarke sagt Octavia, ihr Bein wird sie nur aufhalten. Clarke bittet Bellamy, sich ihnen anzuschließen, weil er eine Pistole hat. Bellamy befiehlt Murphy, mit ihm zu kommen und stellt Atom bei Octavia ab, um nach ihr zu sehen.

Im All, Raven Reyes beendet einen Weltraumspaziergang, um einen Teil der Außenseite der Ark zu reparieren. Sie kommt zurück durch eine Luftschleuse und ein anderer Mechaniker, Red, hilft ihr, aus ihrem Raumanzug herauszukommen. Sie fragt nach dem Dropship Start und Red sagt ihr, dass durch ein Unfall während der routinemäßigen Wartung, sie ausstoßen wurde. Raven hebt eine Halskette, mit einem Metallstück in Form eines Raben vor und zieht sie wieder an. Sie bittet ihn, ihre Ausrüstung aufzuräumen, weil sie auf dem Weg ist, ihren Freund in der Sky Box zu besuchen. Red sagt ihr, dass die Sky Box wegen Viren unter Quarantäne gestellt wurde und es für zwei Monate keine Besichtigungen gibt.

Atom befiehlt den Delinquenten, einige Mauern zu bauen und warnt Octavia, sich von den Jungs fern zu halten, weil Bellamy es nicht will. Octavia erzählt ihm, dass er nicht die "Bitch" ihres Bruders ist, bevor sie die Hand eines anderen Jungen ergreift und ihn auf die oberste Stufe des Dropships führt. Atom stoppt den Kerl und zieht ihn wieder weg, bevor er Octavia erzählt, dass der Kerl für Mord eingesperrt wurde, bevor er die Luke schließt und sie einrastet. Sie schreit ihn an, dass sie sechzehn Jahren eingesperrt war. Monty kündigt dann seine Anwesenheit auf der obersten Etage an, wo er an den Armbändern arbeitet.

Jackson informiert Abby, dass Kane Stimmen sammelt und sie es auch sollte. Raven kommt und fragt Abby nach der Quarantäne und das sie offene Kanäle gesehen hat. Abby erklärt das der Virus nicht in der Luft ist und Raven konfrontiert sie mit ihrem Verdacht, das der Rat etwas verheimlicht.

Auf der Erde versucht Bellamy Clarke zu holen, um ihr Armband abzunehmen, aber sie bleibt stur. Finn kommt gerade dann an und schlägt vor, sich zu aufteilen, um mehr Fläche abzudecken. Bellamy konfrontiert Wells damit, dass er sich in Clarke verliebt hat und weist darauf hin, das sie ihn nicht einmal sieht, wenn Finn in der Nähe ist.

Monty arbeitet an der Abnahme von Octavias Armband, damit er versuchen kann, die Ark zu kontaktieren. Er bekommt das Armband ab, die Technik ging jedoch kaputt. Atom öffnet die Luke genau dann und Monty sagt ihr, dass sie voran und gehen muss. Octavia erzählt Monty, dass Jasper verstehen würde, warum er zurückblieb. Monty fragt, wieso sie nicht total unfähig ist , nachdem sie unter einem Boden aufgewachsen. Atom erzählt ihr, dass ihr Bruder sie liebt und dass er es beneidet.

Wir sind nicht allein 17

Jaspers Blutspur

Finn fragt Clarke, warum die Grounder nicht angriffen, bevor sie den Fluss überquerten. Clarke sagt ihm, dass der Fluss wohl eine Grenze ist, was bedeutet, dass Mount Weather unerreichbar ist. Sie entdecken einen Wasserfall der in einen Teich fließt. Clarke ist erleichtert, dass sie sich nicht um Süßwasser sorgen müssen. Finn zieht sie ins Wasser und sie spielen für einen Moment herum und reden über ihren Vater, bevor Clarke Jaspers Blut auf einigen Felsen auf der anderen Seite des Teiches entdeckt und Finn sagt, dass sie die Anderen holen müssen.

Auf der Ark gehen Jackson und Abby über die Daten der Armbändern, als Abby Raven in den Luftkanälen hört. Raven erzählt ihnen, dass die Delinquenten nicht sterben; Sie ziehen ihre Vital-Armbänder aus, weil ihnen gesagt wurde, dass sie nicht dürfen.

Wir sind nicht allein 19

Octavia findet blau leuchtende Schmetterlinge

Octavia macht sich eine Waffe, als Atom ihr eine Tasse Wasser bringt. Sie sieht dann einen glühenden, blauen Schmetterling und folgt ihm in den Wald, wo ein ganzer Schwarm von ihnen die Bäume bedeckt. Atom folgt ihr und findet sie mit Schmetterlingen übersät. Sie dreht sich um und küssen sich. Er sagt ihr, sie haben nichts außer Zeit, bevor sie noch mehr küssen.

Murphy fragt, ob sie in die richtige Richtung gehen und Finn findet etwas mehr Blut, bevor sie jemanden hören, der in der Ferne stöhnt. Sie gehen zum Geräusch und sie finden Jasper auf einen Baum aufgehängt. Clarke eilt zu ihm, aber fällt in eine überdachte Grube. Bellamy packt ihren Arm gerade noch rechtzeitig. Er scheint, sie für einen kurzen Moment loslassen zu wollen, bevor die Anderen heran eilen, um Clarke hochzuziehen. Finn bietet an, zu Jasper zu klettern und ihn loszuschneiden.

Abby spricht mit dem Rat und sagt ihnen, dass die Kinder ihre Armbänder ausziehen. Sie fragen, wie das Wells "Tod" erklärt und Abby sagt ihnen, dass die Kinder mehr Zeit brauchen. Kane sagt ihr, dass sie keine Zeit haben, denn die Mechaniker braucht sechs Monate, um das Sauerstoffproblem zu beheben, doch sie werde schon in vier Monaten an Sauerstoffmangel sterben. Jeden Tag den sich die Opferung verzögert, müssen 10 weitere Menschen geopfert werden. Heute sind es 209 und sie müssen jetzt abstimmen. Die Abstimmung fällt 3-zu-3 aus. Jaha spricht darüber, wie sie eine Übergangsgeneration sein sollten, aber jetzt die Generation sein werden, die entweder auf die Erde zurückkehrt oder stirbt. Er hat immer noch Hoffnung, so entzieht er sich seiner Stimme bei der Abstimmung und die Abstimmung endet unentschieden, um in zehn Tagen wiederholt zu werden. Er sagt Abby, sie hat zehn Tage Zeit, um Beweise zu bekommen.

Finn und Murphy schneiden Jasper vom Baum, als sie ein tiefes Knurren eines schwarzen Jaguars hören. Clarke fordert Bellamy auf, seine Waffe zu benutzen, aber als Bellamy danach greift, sieht er, dass Wells sie gestohlen hat. Wells benutzt die Pistole und feuert mehrmals auf den Jaguar und streift in einmal. Der Jaguar stürzt auf Bellamy. Wells feuert die letzte Kugel ab und tötet den Jaguar.

Raven wird zu einer Ebene der Ark gerufen, die als abgeschaltet gilt. Abby erzählt Raven, dass die Ark stirbt und Abby zehn Tage hat, um zu beweisen, dass die Erde überlebensfähig ist, bevor die Bevölkerung um 320 Personen reduziert wird. Abby zeigt ihr eine 130 Jahre alte Rettungskapsel und bittet Raven, es in neun Tagen Startfertig zu machen. Raven sagt ihr, dass sie es tun kann, will aber mit zur Erde.

Octavia und Atom kuscheln am Feuer, als Clarke, Finn und Wells mit Jasper und Bellamy und Murphy mit dem toten Jaguar zum Abendessen zurückkehren. Später, während Clarke Jasper im Dropship verarztet, bringt Finn ihr einen zweiköpfigen Hirsch aus Metall, den erst selbst gemacht hat.

Wir sind nicht allein 1

Immer mehr Felder der Jugendlichen werden schwarz

Auf der Ark werden immer mehr von den Monitoren der Delinquenten dunkel. Unten auf der Erde, entfernen die Delinquenten ihre Armbänder für Nahrung. Finn geht auf und packt ein Stück Fleisch ein. Murphy hält ihn auf und fragt, ob für ihn andere Regeln gelten. Finn sagt ihm, dass er dachte, es gebe keine Regeln, bevor er geht. Clarke nimmt sich auch etwas und geht weg. Ein weiterer Delinquent versucht, dasselbe zu tun, aber Bellamy hält ihn an und schlägt ihn, um den Rest der Delinquenten unter Kontrolle zu halten. Später, Bellamy erwischt Atom küssend mit Octavia und erzählt Atom er macht die erste Wache. Bellamy und Murphy binden Atom dann an einen Baum und lassen ihn über Nacht für "ungehorsam" hängen. In den Bäumen über den Delinquenten beobachtet ein Grounder das Delinquentenlager.

Besetzung Bearbeiten

Hauptdarsteller Bearbeiten

Nebendarsteller Bearbeiten

SoundtrackBearbeiten

Szene Titel Artist Album Kaufen
Lied am Ende Can't Pretend Tom Odell Long Way Down iTunes

Zitate Bearbeiten

Finn: "Sieht so aus, als wäre der letzte lebende Erdbewohner auf der Ark gar nicht der letzte gewesen."
Murphy: "Hey, glaubst du, du kannst dich gegen die Regeln stellen?"
Finn: "Ich dachte, es gibt keine Regeln?"
Clarke (zu den 100): "Everything we thought we knew about the ground is wrong."
Clarke (zu den 100): "You idiots. Life support on the Ark is failing. That's why they brought us down here. They need to know the ground is survivable again, and we need their help against whoever is out there. If you take off your wristbands, you're not just killing them. You're killing us!"
Bellamy (zu Wells): "Was ist falsch an ein wenig Chaos?"
Jaha (zu Kane): "You rushed to execute the woman who saved my life and if I were dead, you would be Chancellor now and Abby wouldn't be here to oppose you."
Clarke (zu Bellamy): "Because you want them to follow you and right now they’re thinking only one of us is scared."
Bellamy (zu Clarke): "Brave princess."
Finn Collins: "Hey, why don't you find your own nickname?"
Octavia Blake (zu Atom): "You’re too hot to be my brother’s bitch."
Bellamy (zu Murphy): "We don’t. Spacewalker thinks he is a tracker."
Abigail Griffin: "I looked up your file. You’re the youngest zero-g mechanic on the Ark in 50 years."
Raven: "52, but so what?"
Monty: "You sure about this? Your brother won't approve of you helping us contact the Ark."
Octavia: "He's not my keeper."

Galerie Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

  • Der entstellte Schädel den Clarke findet gehört zum ersten Skelett das in der Serie zu sehen ist.
  • In der Zeit zwischen dieser und der nächsten Folge findet oder bastelt Wells eine Schaufel.
  • In dem Camp der 100 spielen einige der Jugendlichen mit Stöcken und Eimern Stammesmusik.
  • Das blaue Shirt das Bellamy trägt gehörte einem der zwei Jungen die bei der Landung starben.
    • Er nahm es Wells ab nachdem dieser die Leichen begraben hat und eigentlich unter den 100 gerecht aufteilen wollte.
  • Bellamy gibt Wells den Spitznamen "Prinz" in dieser Folge.
  • Auf Ravens Helm ist an der Seite ein kleiner Rabe zu sehen.
  • Bellamy und Wells kamen aus dem gleichen Grund zur Erde: Jemanden zu beschützen den sie lieben.
    • Bellamy für seine Schwester Octavia.
    • Wells begann ebenfalls eine Straftat um bei Clarke zu sein und diese zu beschützen.
  • Die lumineszenzierende Schmetterlinge sind wohl eine Nachwirkung des Nuklearen Krieges.
    • Der "Nukleare Winter" blockiert die Sonne und zwingt die Tiere sich weiter zu entwickeln.
    • Die lumineszenzierenden Schmetterlinge sind die ersten lumineszenzierende Tiere die zu sehen sind.
  • Bellamy zögert zunächst Clarke aus der Grounder Falle zu ziehen da er eigentlich vor hatte so viele Tode wie möglich zu "inszenieren" damit die Erwachsenen nicht auf die Erde kommen. Wäre sie hinein gefallen wäre Clarke tot gewesen.
  • Der hohe Rat auf der Ark besteht aus sieben Mitgliedern und dem Ratsvorsitzenden/ Kanzler Thelonious Jaha.
  • In dieser Folge hat Clarke das Vitalarmband am Linken Arm. In Die Landung trägt sie es noch rechts.
    • Eliza Taylor, die Schauspielerin von Clarke ist Linkshänderin.
  • Bellamy bindet Atom mit einem der Sicherheitsgurte aus dem Dropship an den Baum.
  • Der Grounder der die 100 ausspäht ist ziemlich sicher Lincoln, dies wurde jedoch nie bestätigt.
    • Das Outfit, das der Grounder trägt, ähnelt dem das Lincoln trägt als er Octavia in Ein Licht am Horizont findet.
    • In dem Buch das Lincoln bei sich haben sind u.a. Zeichnungen vom Camp und Dropship der Delinquenten. Er hat ebenfalls eine Strichliste in der sogar die zwei Jungen "aufgeführt" sind die bei der Landung starben.
    • Er trägt die selbe Maske als er sich später als "Grounder verkleidet" um Clarke und Finn vor Anya zu retten.
  • Wir sind nicht allein und Der Druck steigt sind die einzigen Folgen der ersten Staffel in der niemand stirbt.

Tode in dieser Folge Bearbeiten

In dieser Folge ist niemand gestorben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.