FANDOM



Schließt euch uns an und wenn die Reiter kommen, werden wir gemeinsam aus der Asche auferstehen.
— Bill Cadogan [src]


Die Zweite Dämmerung war ein Endzeitkult unter der Führung von Bill Cadogan. Das erste Mal wird der Kult in Die Reiter der Apokalypse von Thelonious Jaha erwähnt.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, alle vor der kommenden nuklearen Apokalypse in Sicherheit zu bringen, geht Jaha alte Unterlagen durch und entdeckt Hinweise auf einen alten Bunker, gebaut vom Endzeitkult "Zweite Dämmerung".

Geschichte

Bisher ist nicht viel über die Geschichte der Zweiten Dämmerung bekannt. Ihre gesamte Theologie baute auf dem bevorstehenden Untergang der Welt auf.

Zwei Jahre vor dem nuklearen Krieg, verkaufte Cadogan die Immobilienbestände des Kultes, generierte damit viele Millionen Dollar, behielt jedoch ein Grundstück. Das Haus, in dem Cadogan seine Kindheit verbrachte, verblieb als einziges im Besitz. Das Haus verfügte bereits über einen kleinen Bunker den sein Vater, der Cadogan dort fast täglich schlug, baute, um seine Familie retten zu können.

Zwei Wochen bevor die ersten Raketen einschlagen, hält er eine Rede vor einer großen Menschenmasse und spricht davon, dass auch Technologie eine Waffe in den Händen der Menschen geworden ist.

In der Serie

Auf der Suche nach einem Unterschlupf für die 100, prüfte Kanzler Jaha Regierungsbunker, welche jedoch alle als nicht überlebensfähig eingestuft wurden. Jaha stieß damals schon auf den Bunker der Zweiten Dämmerung, es war jedoch nicht sicher, ob dieser wirklich existierte.

4x03 Cadogans Haus

Die Gruppe findet Cadogans Haus (4x03)

Als die nukleare Apokalypse bevorsteht, findet Jaha die alten Unterlagen mit den Hinweise auf den Endzeitkult. Um allen Hinweisen, für mögliche Lösungen, nachzugehen, macht sich Jaha mit Bellamy Blake und Clarke Griffin auf die Suche nach dem Bunker der Zweiten Dämmerung. Sie finden zwar den Bunker unter dem Familienhaus der Cadogans, dieser war jedoch nicht richtig versiegelt und die Gruppe stößt auf die sterblichen Überreste Tausender Kultanhänger. Ohne Zufluchtsort, aber mit einem Siegel der Stufe 11 des Kultes, kehrt die Gruppe nach Arkadia zurück. (Die Reiter der Apokalypse)

Schlüssel Bunker

(Das zwölfte Siegel)

Bei der Beerdigung der Opfer des Schwarzen Regens, erfährt Jaha von Niylah, dass die Phrase des Kultes "From the ashes, We will rise" (Aus der Asche werden wir auferstehen) ein Teil der Grounder Religion ist und er für nähere Informationen den Fleimkepa aufsuchen sollte. Mit Marcus Kane und Monty Green sucht der Indra auf, um Gaias Aufenthaltsort zu erfahren. Von Gaia erfahren sie, dass das Symbol auf der Gruft von Becca zu finden ist, welche sich im heiligen Tempel befindet. Nach unzähligen Versuchen, das Schloss der Gruft zu öffnen, hat Monty die Idee, die Phrase als Anleitung zu sehen und wirft das Stufe 11 - Siegel ins Feuer. Ein Teil des Siegels verbrennt und übrig bleibt etwas, das einem Schlüssel ähnelt. (Das zwölfte Siegel)

Beccas Krypta stellt sich als voll funktionsfähiger Bunker heraus, der für 1.200 Menschen Platz bietet. Direkt nach der Entdeckung beginnt jedoch auch schon der Kampf ums Überleben und den Bunker und die Koalition droht zu zerbrechen. Um einen Anführer zu haben, versucht Clarke, die Flamme zu erhalten, löst damit jedoch noch größere Unruhen aus, da sie durch Wissenschaft zu einem Nightblood wurde und die Grounder dies als Blasphemie empfinden. Um jedem Clan die Chance zu geben, im Bunker zu überleben, wird ein finales Konklave abgehalten, bei der jeder Clan einen Champion in den Kampf um Leben und Tod schickt. Octavia Blake geht als Siegerin für Skaikru aus diesem Kampf heraus und verkündet danach, dass sich die Clans den Bunker teilen sollen, damit alle überleben können. Als sie am Bunker ankommen, müssen sie jedoch feststellen, dass sich Clarke und Jaha mitsamt den Sky People dort eingeschlossen haben und niemanden hineinlassen wollen. (Werdet ihr kämpfen oder brennen?, Das letzte Konklave)

Bunker der Zweiten Dämmerung

→ Hauptartikel: Beccas Krypta

Zitate

Zweite Dämmerung

Bill Cadogan bei seiner Rede zwei Wochen vor dem nuklearen Krieg

Bill Cadogan: "Das Ende ist nah. Hört mir zu, wenn ich es sage. Das Ende kommt und es kommt bald. Die Welt ist dunkel und wird immer dunkler. Alles, auf das wir je vertraut haben, hat sich gegen uns gewendet... Regierung, Religion. Sogar Technologie ist eine Waffe in ihren Händen geworden, verwendet, um unseren Geist zu vergiften. Ich weiß, dass ihr Schmerzen habt. Ich weiß, dass ihr Angst habt, aber so muss es nicht sein. Es gibt einen Ausweg aus der Dunkelheit. Ich kann ihn euch zeigen. Ihr könnt gerettet werden. Schließt euch uns an und wenn die Reiter kommen, werden wir gemeinsam aus der Asche auferstehen."

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Trivia

  • Zum aktuellen Zeitpunkt (Das letzte Konklave) ist nicht bekannt, ob Anhänger der Zweiten Dämmerung den nuklearen Krieg im zweiten Bunker überlebt haben
  • Die Phrase "From the ashes, We will rise" (Aus der Asche werden wir auferstehen) des Kultes ist auch der Slogan der vierten Staffel